Polizeibericht 17. Februar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Max-Brose-Straße geparkten Pkw beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Dienstagabend, 21 Uhr, und Mittwoch, 02.30 Uhr. Obwohl dabei am blauen Audi A 3 ein Schaden am linken Kotflügel in Höhe von ca. 700 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Landkreis Bamberg

Beim Ausfahren nicht aufgepasst

Gundelsheim    Im Ausfädelstreifen von der A 73 auf die A70 bemerkte am Mittwochnachmittag der 33jährige Fahrer eines Audi vor ihm abbremsende Fahrzeuge zu spät und fuhr einem Opel ins Heck, der durch den Aufprall noch in die Außenschutzplanke gedrückt wurde. Der Sachschaden summiert sich auf rund 9500 Euro.

Schleudertour mit Alkohol

Oberhaid    Unmittelbar nachdem er am Mittwochabend auf der A 70, Richtung Bamberg, einen Lkw  mit hoher Geschwindigkeit überholt hatte und wieder nach rechts zog, kam der 21jährige Fahrer eines BMW ins Schleudern, prallte in das Heck eines vorausfahrenden Sattelzuges und kam letztlich nach einem Aufprall in die Außenschutzplanke am Seitenstreifen zum Stehen. Er und sein 23jähriger Beifahrer wurden dabei teils erheblich verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher war, nach dem Ergebnis eines Atemalkoholtestes, mit fast 1,2 Promille deutlich angetrunken, weswegen eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sofort sichergestellt wurde. Die beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die FW Viereth und Trunstadt waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Der Sachschaden summiert sich auf rund 55.000 Euro.

Gefälschte Dokumente vorgelegt

Scheßlitz    Offenbar gefälschte polnische Personalausweise legten insgesamt sechs Albaner, im Alter von 26 bis 50 Jahren, der Gemeindeverwaltung bei ihrer Anmeldung vor. Diese verständigte die Schleierfahnder der Verkehrspolizei. Die Überprüfung ergab, dass die sechs Männer Anfang des Monats illegal eingereist sind und eine unerlaubte Beschäftigung als Bauarbeiter aufgenommen haben. Alle wurden festgenommen und werden wegen Urkundenfälschung, illegaler Einreise und Aufenthalts angezeigt. Zudem wurden Ermittlungen wegen illegaler Beschäftigung aufgenommen.

GUNDELSHEIM. Den Zaun sowie den Sichtschutz eines Anwesens in der Angerstraße beschädigten Unbekannte und richteten dabei einen Schaden von ca. 200 Euro an. Wer hat zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Sonntagnachmittag verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

MEMMELSDORF. Zwei leicht verletzte Personen sowie etwa 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag ereignete. Von Drosendorf in Richtung Bamberg war eine 59-jährige Seat-Fahrerin unterwegs und übersah eine rote Ampel. Im Kreuzungsbereich kam es deshalb zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, BMW, eines 75-Jährigen. Die beiden verletzten Fahrzeugführer mussten durch Rettungsfahrzeuge ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme war die Freiwillige Feuerwehr Memmelsdorf mit 15 Kräften zur Absicherung der Unfallörtlichkeit im Einsatz.

Zeugen zu nachfolgend aufgeführten Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310:

VORRA. Im Verlauf einer Linkskurve auf der Strecke zwischen Vorra und Weiher kamen sich am Mittwochmorgen, gegen 7.20 Uhr, die Außenspiegel zweier Pkw im Begegnungsverkehr zu nahe. Am blauen Toyota Prius eines 40-Jährigen wurde der linke Außenspiegel komplett zertrümmert. Ohne anzuhalten und sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Fahrer eines roten Kleinwagens.

HIRSCHAID. Gegen 1.30 Uhr war am Donnerstag ein alkoholisierter Fußgänger in der Alleestraße auf dem Nachhauseweg. Beim Überqueren der Jahnstraße kam es nach Angaben des 21-Jährigen zum Zusammenstoß mit einem roten Kleinwagen. Dabei stürzte der Mann auf die Fahrbahn und zog sich diverse Verletzungen an den Knien, Ellenbogen, Händen und im Gesicht zu. Ein an die Unfallstelle gerufener Rettungsdienst begutachtete den 21-Jährigen. Eine ärztliche Behandlung verweigerte der Leichtverletzte jedoch. Der vor Ort durchgeführte Alcotest erbrachte einen Wert von 2.02 Promille.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.