Polizeibericht 17. Januar 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Eisplatte schleudert gegen Windschutzscheibe

Breitengüßbach.     Der 49-jährige Fahrer eines Skoda fuhr am Montagmorgen auf der A73 in Richtung Nürnberg auf dem linken Fahrstreifen, als sich plötzlich vom Dach eines Lkw auf der Gegenfahrspur eine Eisplatte löste und direkt gegen seine Windschutzscheibe flog. Glücklicherweise behielt der Fahrer die Kontrolle über seinen Skoda. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Vom verursachenden Lkw ist nur bekannt, dass es sich um ein Kraftfahrzeug über 3,5 Tonnen handeln soll. Ob dessen Fahrer den Verkehrsunfall mitbekommen hat ist unklar.

Landkreis Bamberg

Zwei Außenbordmotoren direkt vom Boot geklaut

Viereth-Trunstadt.     Ein 68-jähriger Bootsinhaber hatte sein Boot auf dem Gelände des Bamberger Motorbootsvereins für fast ein halbes Jahr aufgetrailert gelagert. Als er es nun wieder in Augenschein nahm musste er feststellen, dass dreiste Diebe in der Zwischenzeit beide Außenbordmotoren (einer davon elektrisch) direkt vom Boot abmontiert und gestohlen hatten. Falls sich jemand noch an verdächtige Wahrnehmungen im letzten Jahr in der Nähe dieses Geländes erinnern kann, wird er oder sie gebeten, sich mit der Wasserschutzpolizei Bamberg, Tel. 0951-9129-590, in Verbindung zu setzen. 

Keinen Führerschein, keine Zulassung und auch keine Steuern gezahlt

Bamberg.     Am Montagnachmittag kontrollierten die Bamberger Schleierfahnder einen polnischen Opel Vectra im Bamberger Osten. Dessen 35-jähriger georgischer Fahrer zeigte nur ein Foto seines heimatlichen Führerscheins vor, welcher ohnehin aufgrund seines Aufenthalts von über einem halben Jahr in Deutschland hier keine Gültigkeit mehr besitzt. Weiterhin hatte er den polnischen Opel bereits letztes Jahr gekauft und dabei versäumt, diesen in Deutschland zuzulassen und damit auch zu versteuern. Seine Weiterfahrt musste unterbunden werden und zwei Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Steuerhinterziehung, sowie ein Bußgeldverfahren wegen der fehlenden Zulassung sind die Folge.

Lkw-Anhänger brennt auf Autobahn ab

Scheßlitz.     Am Montagmorgen fuhr der 54-jährige Fahrer eines Mercedes-Lkw mit einem Anhänger zur Beförderung von Baumaschinen auf der A70 in Richtung Schweinfurt, als er und sein 34-jähriger Beifahrer plötzlich Rauch vom Anhänger aufsteigen sahen. Bevor sie darauf reagieren konnten, gab es schon einen Knall und der Anhänger fing Feuer. Dem Fahrer gelang es noch, seinen Lkw auf dem Seitenstreifen zum Stillstand zu bringen, den Anhänger zu lösen und den Lkw in Sicherheit zu bringen. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand der Anhänger im Bereich der Reifen in Vollbrand und die Fahrbahn musste bis zur Vollendung der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Bamberg bedankt sich bei den freiwilligen Feuerwehren Steinfeld und Königsfeld, welche mit fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort kamen. Es wurde niemand verletzt. Der Anhänger war unbeladen und der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird derzeit von einem Problem an der Bereifung oder dem Bremssystem ausgegangen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.