Polizeibericht 17. Juni 2019

Veröffentlicht am 17. Juni 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unter Drogeneinfluss Unfall gebaut

A 70 / Hallstadt     Als er an der Anschlussstelle Bamberg die Autobahn verlassen wollte, kam  am Sonntagvormittag der 37jährige Fahrer eines Mercedes auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen mehrere Richtungswarntafeln. Dabei wurde sein Fahrzeug an der linken Seite massiv beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer eindeutige Hinweise auf Drogenbeeinflussung fest. Ein durchgeführter Drogentest verlief zudem positiv. Die fällige Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 26000 Euro.

 

Zaun beschädigt

LITZENDORF. Mehrere unbekannte Personen beschädigten am Sonntagmittag den Zaun des abgesperrten Geländes der ehemaligen Panzerwaschanlage. Vom Sicherheitsdienst verschreckt, konnten die Täter  in den Wald fliehen und waren beim Eintreffen der Polizei nicht mehr auffindbar. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise von Zeugen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Radfahrerin nach Sturz leicht verletzt

PÖDELDORF. Eine 55-Jährige Frau stürzte am Sonntagabend allein beteiligt von ihrem Fahrrad. Sie wurde leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bamberg gebracht werden.

Quadfahrer schwer verletzt

TEUCHATZ. Am Montagmorgen befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Quad die St 2188. Er kam ohne Fremdbeteiligung von der Fahrbahn ab und wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Schwer verletzt  musste er ins Klinikum Bamberg transportiert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".