Polizeibericht 18. Januar 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Metallgitter schleudert gegen Fahrzeugfront

Hallstadt.     Der 54-jährige Fahrer eines Sattelzuges fuhr am Dienstagmorgen auf der A70 in Richtung Schweinfurt, als sich plötzlich vom Anhänger eines vor ihm fahrenden Kleintransporters ein Metallgitter löste, auf der Fahrbahn aufwirbelte und gegen seine Fahrzeugfront schlug, bevor er auf die Gefahr reagieren konnte. Der Sattelzugfahrer reagierte gut, hielt sogar am Seitenstreifen an und räumte das Metallgitter von der Autobahn. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Verursacher fuhr allerdings weiter. Von ihm ist nur bekannt, dass es sich um einen Kleintransporter mit Anhänger handeln soll. Ob dessen Fahrer den Verkehrsunfall mitbekommen hat ist unklar. Zeugen des Unfalls werden gebeten, die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter Tel. 0951/9129-510 anzurufen.

Landkreis Bamberg

HIRSCHAID. Einem BMW-Fahrer kam am Dienstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, auf der Staatsstraße 2260 zwischen dem Kreisverkehr Köttmannsdorf und der Einfahrt Sassanfahrt/ Ortseingang Hirschaid ein Lkw entgegen. Dieser verlor aus der geladenen Mulde ein größerer Blechteil welches auf dem BMW flog und einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro verursachte. Der Fahrer des älteren, vermutlich weißen Lkw fuhr ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern weiter. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HIRSCHAID. Unbekannte verschafften sich in der Zeit zwischen 21. Dezember und 9. Januar Zutritt zu einem unbewohnten Wohn- und Geschäftsgebäude in der Luitpoldstraße und öffneten im 1. Stock Wasserhähne. Die ausgelaufene Wassermenge richtete einen hohen Schaden im sechsstelligen Bereich an. Wer hat zur infrage kommenden Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht?  Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

HIRSCHAID. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß in der Luitpoldstraße geparkten schwarzen Pkw, Audi A 4 und richtete dabei einen Schaden von etwa 250 Euro an. Ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht, die sich am Montagmittag, zwischen 11.30 und 11.50 Uhr ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

OBERLEINLEITER. Am Montagnachmittag befuhr eine Skoda-Fahrerin die Straße von Tiefenpölz kommend in Richtung Ortsmitte. Dabei kam diese nach links von der Straße ab und kollidierte mit einem geparkten VW-Crafter. Schließlich kam die 64-Jährige an einer Mauer zum Stehen. Bei dem Unfall verletzte sich diese leicht. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle im Lkr. Bamberg am 18.01.2023

LKR. BAMBERG. Einsetzender Schneefall und die damit verbunden schwierigen Straßenverhältnisse führten im Landkreis Bamberg in den frühen Morgenstunden zu insgesamt 15 Verkehrsunfällen. Eine Rollerfahrerin stürzte in Gundelsheim alleinbeteiligt und musste mit einer Beinverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei weiteren Verkehrsunfällen wurden insgesamt zwei Personen leicht verletzt. Besonders betroffen war der nordöstliche Landkreis. Dort rutschten mehrere Fahrzeuge in den Graben, stießen auf den Vordermann oder kamen auf die Gegenfahrbahn. Grund war in allen Fällen eine nicht angepasste Geschwindigkeit. Verstöße gegen die Winterreifenpflicht konnten hingegen nur in einem Fall festgestellt werden. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, sowie der Winterdienst waren in den Morgenstunden besonders gefordert. Gegen Mittag hatte sich die Lage normalisiert.

Gefälschten Führerschein vorgezeigt und auch noch Kokain intus

Viereth-Trunstadt.     Am Dienstagmittag kontrollierten die Bamberger Schleierfahnder einen Fiat aus Lettland, welcher mit 46-jährigem Fahrer und 22-jährigem Beifahrer gleicher Nationalität auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs war. Der Fahrer händigte ihnen dabei einen Führerschein aus, welchen sie sogleich als Totalfälschung erkannten. Weiterhin stellten sie bei ihm drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein freiwilliger Drogentest konnte ihn nicht entlasten, da dieser positiv auf Kokain ausfiel. Eine Blutentnahme musste durchgeführt werden und die Weiterfahrt wurde natürlich unterbunden. Im Fahrzeug wurde zudem noch eine Flasche mit einer Flüssigkeit aufgefunden, für welche ein Schnelltest ebenfalls Kokain anzeigte. Diese wurde sichergestellt. Da die Frage des Drogenbesitzes noch unklar ist, wird dahingehend sowohl gegen den Fahrer, als auch gegen den Beifahrer ermittelt. Der Fahrer muss sich zudem noch wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und einer Fahrt unter Drogeneinfluss verantworten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kamen Beide wieder auf freien Fuß.

Ungültiges Kennzeichen angebracht

Viereth-Trunstadt.     Schleierfahnder der Bamberger Verkehrspolizei kontrollierten am Dienstagnachmittag einen tschechischen Peugeot mit 57-jährigem Fahrer gleicher Nationalität, welcher auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs war. Hier musste festgestellt werden, dass er nationale tschechische Händlerkennzeichen an seinem Fahrzeug angebracht hatte. Diese haben aber außerhalb der Tschechischen Republik keine Gültigkeit und der Peugeot war somit komplett ohne Zulassung. Die Fahrt war somit beendet und den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauch und Steuerhinterziehung, sowie ein Bußgeldverfahren wegen der fehlenden Zulassung.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.