Polizeibericht 26./27. Januar 2019

Veröffentlicht am 27. Januar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Geschwindigkeit nicht angepasst

ZAPFENDORF. Am Samstagmittag fuhr ein BMW-Fahrer mit seinem Fahrzeug von Sassanfahrt in Richtung Roth. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei den winterlichen Witterungs- und Straßenverhältnissen kam der Fahrer in einer Linkskurve mit den hinteren Reifen ins Bankett und rutschte in den Graben. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Weiterhin wurden zwei Warnbaken beschädigten.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Müllfässer entwendet

TROSDORF. Bislang unbekannte Täter entwendeten im Tatzeitraum von Mittwoch 07:30 Uhr bis Freitag 07:30 Uhr zwei blaue Metallfässer im Bereich der Tankstelle in der Industriestraße. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf insgesamt 340 Euro. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise zur Ergreifung der Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Heckscheibe eingeschlagen

TRABELSDORF. Die Heckscheibe eines Pkw, VW Golf, schlug ein Unbekannter ein und richtete dabei einen Schaden von etwa 500 Euro an. Das Fahrzeug parkte im  Tatzeitraum von Donnerstag 16:00 Uhr bis Freitag 08:40 Uhr im Hofraum eines Anwesens in der Bamberger Straße. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Geschwindigkeit nicht angepasst

HIRSCHAID. Ebenfalls am Samstagmittag befuhr ein VW-Fahrer die Staatsstraße von Hirschaid  in Richtung Strullendorf. Da der Fahrer die Geschwindigkeit nicht den winterlichen Witterungs- und Straßenverhältnisse angepasst hat, kam er von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".