Polizeibericht 10. Januar 2019

Veröffentlicht am 10. Januar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Einbruch scheitert an der Türe

ZAPFENDORF. Mit brachialer Gewalt versuchte ein Einbrecher vergebens  in der Nacht zum Dienstag die massive Eingangstüre eines Bekleidungsgeschäftes im Oberweg aufzudrücken. Schließlich gab er sein Vorhaben auf. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Wer hat diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 09519129-310 entgegen.

Geparkten Kleintransporter angefahren und geflüchtet

HALLSTADT. In der Zeit von Donnerstag bis Freitag letzter Woche wurde ein in der Lichtenfelser Straße geparkter weißer Kleintransporter beschädigt. Der Unfallflüchtige setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Reparaturschaden von ungefähr 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise zum Flüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

 

Autofahrerin rutscht gegen Gartenzaun

ERLAU. Aufgrund  schneebedeckter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit rutschte am Mittwochfrüh eine 18-Jahrige mit ihrem VW gegen einen Zaun in der Ortsstraße Lange Straße. Durch den Anstoß erlitt die Fahrerin leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Renaultfahrer landet im Graben

FEIGENDORF. Ein 18-jähriger Renaultfahrer hatte am Mittwochfrüh seine Geschwindigkeit nicht den Wetter- und Straßenverhältnissen angepasst. Auf der Staatsstraße 2276 kam er in einer schneeglatten Linkskurve von der Fahrbahn ab. Der Wagen drehte sich und landete im Graben. Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrer ins Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Holzzaun beschädigt und geflüchtet

STEGAURACH. Vermutlich beim Rangieren fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstagabend gegen einen Holzzaun eines Anwesens in der Debringer Straße. Der Verursacher hinterließ einen Sachschaden von ca. 400 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".