Polizeibericht 2. Dezember 2020

Drogeneinfluss festgestellt

Hirschaid    Deutliche Hinweise auf einen Drogenkonsum stellte am Dienstagmittag eine Streife der Autobahnpolizei bei der Kontrolle des 36jährigen Fahrers eines Kleintransporters auf der A 73, im Bereich der AS Hirschaid, fest. Ein Drogentest verlief zudem positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Bußgeld und Fahrverbot kommen nun auf den Mann zu.

Von Fahrbahn abgekommen

HEILIGENSTADT. Auf der Ortsverbindungsstraße von Neudorf in Richtung Aufseß geriet Dienstagfrüh ein 20-Jähriger mit seinem Pkw VW-Golf aufgrund Glätte nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrer überfuhr einen Straßenpfosten und blieb mit dem Fahrzeug auf dem Dach zum Stillstand. Mit leichten Verletzungen musste der 20-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 500 Euro, am Leitpfosten entstand Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Im Graben gelandet

EBRACH. Die Bundesstraße 22 von Ebrach in Richtung Eberau befuhr Dienstagfrüh ein 21-jähriger Opel-Fahrer. Aufgrund Straßenglätte kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben liegen. Mit leichten Verletzungen musste der Fahrer ins Krankenhaus verbracht werden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden, Sachschaden entstand in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

BISCHBERG. Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Mittwochnacht bis Freitagnachmittag gegen den vorderen Stoßfänger eines in der Hauptstraße geparkten grauen Pkw Skoda/Scala. Obwohl Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.