Polizeibericht 20./21. April 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Am Donnerstagmittag wurde in einem Drogeriemarkt in der Gundelsheimer Straße eine Geldbörse entwendet. Eine 24-jährige Frau befand sich im Drogeriemarkt zum Einkauf, als sie ihre Tasche kurzzeitig abstellte und unbeobachtet ließ. Später stellte die Frau fest, dass aus ihrer Tasche ihre Geldbörse entwendet wurde. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

FRENSDORF. Am Mittwoch, den 17.04.2024, gegen 02.20 Uhr, kam es in Reundorf am Mainbergblick 5 zu einer Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug. Hierbei wurde ein Pkw durch einen bislang unbekannten Täter mit einer Art von Säure überschüttet, der Geruch, welcher hierdurch entstand, sei auch nach mehrmaliger Reinigung nicht mehr weggegangen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

HIRSCHAID. In der Nacht von Freitag, den 19.04.2024, auf Samstag, den 20.04.2024, gegen 00.00 Uhr, randalierte ein 36-jähriger Mann in der Industriestraße in Hirschaid, indem er aus bislang unerklärlichem Grund mehrere Pflastersteine in die Eingangstüren eines Verbrauchermarktes warf. Im weiteren Verlauf trat er mit seinem Fuß gegen die Eingangstüren. Als der Täter bemerkte, dass er beobachtet wurde, hob dieser weitere Pflastersteine auf und warf diese gegen mehrere Pkw’s. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise ca. 50.000 Euro. Zur Verhinderung weiterer Straftaten war es unumgänglich die oben genannte Person in Gewahrsam zu nehmen.

HIRSCHAID. Unter Alkoholeinfluss befuhr ein 16-Jähriger die Röbersdorfer Hauptstraße mit seinem E-Scooter und geriet am Samstagabend, gegen 22.00 Uhr, in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Während der Überprüfung des Fahrzeugführers stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch fest, so dass ein Alkotest durchgeführt wurde. Dieser erbrachte einen Wert von 0,82 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin sofort unterbunden. Der „Alkoholsünder“ muss mit einem Fahrverbot sowie einem Bußgeld rechnen.

STRULLENDORF. Am Freitagnachmittag wurde in einem Supermarkt in der Bamberger Straße eine Geldbörse entwendet. Eine 79-jährige Frau befand sich im Supermarkt zum Einkauf, ihre Handtasche hing an ihrem Einkaufswagen. In einem unbeachteten Moment entwendete ein unbekannter Täter die Geldbörse der Dame aus ihrer Handtasche. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 170 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

LITZENDORF / SCHAMMELSDORF. Am Freitagabend, gegen 21:40 Uhr, kam es in Schammelsdorf zu einem Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw Opel die Litzendorfer Straße, von Litzendorf kommend, in ortseinwärtige Richtung. Ihr entgegen kam ein 60-jähriger Mann mit seinem Pkw Kia. Der Kia-Fahrer kam in einer Rechtskurve zu weit nach links, auf die Fahrbahnseite des Gegenverkehrs. Trotz eines Ausweichmanövers durch die Opel-Fahrerin, kam es zum Anstoß der beiden Außenspiegel. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Kia-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemtest ergab eine Alkoholisierung von 1,82 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Beide beteiligte Personen blieben unverletzt.

HIRSCHAID. In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen Mitternacht, kam es zwischen Juliushof und Rothensand zu einem Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem VW Golf die Kreisstraße von Juliushof kommend in Richtung Rothensand. Kurz nach einer Rechtskurve kam der Mann aufgrund überhöhter Geschwindigkeit alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf einer Strecke von ca. 50 Metern mehrfach. Der Pkw blieb schließlich auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Fahrzeugführer konnte selbständig den Pkw verlassen und kam leicht verletzt, mit Schnittwunden am Kopf ins Klinikum Bamberg. Am VW Golf entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000,- Euro.

Vom Lkw auf die Betonleitwand katapultiert

A 73, Buttenheim. Einen spektakulären Anblick hatten Autofahrer, die am Samstagvormittag gegen 09.20 h auf der A 73 bei Buttenheim unterwegs waren. Im dortigen Baustellenbereich kam nach einem Verkehrsunfall ein Mercedes aus Brandenburg mit der Hinterachse auf der installierten Betonleitwand zum Stillstand und ragte noch teilweise in die Fahrspur. Verursacht hatte der 66-jährige Fahrer den Unfall selbst, da er offensichtlich beim Einfahren die Vorfahrt eines auf der Hauptfahrbahn befindlichen Lkws missachtete. Nachdem der Pkw mit dem Lkw kollidierte wurde er noch nach rechts auf die Betonleitwand katapultiert. Unerklärlicherweise setzte der Lkw seine Fahrt in Richtung Bamberg fort, zusätzlich ist über ihn weder Kennzeichen noch Farbe bekannt. Zeugen des Verkehrsunfalls mit einem Sachschaden von über 35.000.- Euro werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-510 mit der Autobahnpolizei Bamberg in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.