Polizeibericht 23. März 2021

Kennzeichen waren gefälscht

Breitengüßbach      Mit gefälschten Kennzeichen an ihrem Peugeot waren am Montagnachmittag drei georgische Männer im Alter von 25, 35 und 36 Jahren im Industriegebiet unterwegs, als sie durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei kontrolliert wurden. Bei der Durchsuchung des Pkw wurde, neben einem zum Diebstahl präparierten Rucksack, auch jede Menge Diebesgut aufgefunden, das von den Männern entlang der A 73 an unterschiedlichen Orten und Geschäften gestohlen wurde. Diebesgut, Kennzeichen und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Alle drei werden wegen Diebstahl und Urkundenfälschung angezeigt.

An Schutzplanke gelandet

Oberhaid    Wegen eines plötzlich auftretenden Reifenschadens brach am Montagnachmittag auf der A 73, Richtung Bamberg, der Toyota eines 28jährigen Fahrers nach rechts aus und landete an der Außenschutzplanke. Der Sachschaden am Pkw und der Schutzplanke summiert sich auf rund 4000 Euro.

Geldabhebeversuch mit fremder EC-Karte misslang

STEGAURACH. Am Freitagmorgen bemerkt eine 68-jährige Frau beim Einkaufen das Fehlen ihres Geldbeutels. Ob ihr dieser entwendet wurde oder ob ein Verlust vorlag konnte die Frau nicht mit Sicherheit angeben. Am darauf folgenden Tag wurde ihr der Geldbeutel durch eine Findern zurückgeben. Dabei stellte sie fest, dass neben dem Bargeld auch die EC-Karte fehlte. Nach Rücksprache mit einem Mitarbeiter ihrer Bank, musste sie erfahren, dass bereits am Freitagmittag bei der Raiffeisenbank Stegaurach versucht wurde mit der gestohlenen EC-Karte einen vierstelligen Betrag abzuheben. Dieses Vorhaben misslang jedoch.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.