Polizeibericht 23. Oktober 2014

Veröffentlicht am 23. Oktober 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Wildschutzzaun umgefahren

ZAPENDORF. Vermutlich mit einem Ackergerät fuhr ein Unbekannter auf einer Länge von etwa 12 Metern einen Wildschutzzaun, am Sportplatz, zwischen Flur-Nr. 500 und der A 73, um. Obwohl ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand, flüchtete der Verursacher.

BAUNACH. Gegen den Holzzaun eines Anwesens in der Ortsstraße „Bleichanger“ stieß in der Zeit von Dienstag- bis Mittwochnachmittag ein unbekannter Verkehrsteilnehmer und richtete dabei einen Schaden von etwa 300 Euro an. Auch hier hinterließ der Verursacher keine Personalien und suchte das Weite.

Dieb auf der Baustelle

FRENSDORF. Auf einer Baustelle im Storchenweg ließ ein unbekannter Dieb einen Rotationslaser im Wert von ca. 800 Euro mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Dienstag, 11 Uhr, und Mittwochmorgen, 8 Uhr.

Radfahrer prallte gegen geparkten Lkw

STRULLENDORF. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochmorgen, 7 Uhr, ein 42-jähriger Radfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Wegen des anhaltenden Regens hatte sich der Mann seine Kapuze so weit ins Gesicht gezogen, dass dadurch sein Blickfeld offensichtlich stark eingeschränkt war. Deshalb erkannte der Radler einen am Mühlberg auf dem Gehweg geparkten Lkw zu spät und prallte gegen das Fahrzeug. Beim Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 500 Euro.

Spiegel gegen Spiegel

WEICHENDORF. Auf der Strecke zwischen Weichendorf und Merkendorf kam es am späten Mittwochnachmittag, 17 Uhr, zu einem Streifvorgang zwischen einem BMW und einem VW Passat im Begegnungsverkehr. Dabei ging an beiden Fahrzeugen jeweils der linke Außenspiegel zu Bruch. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die  Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, insbesondere den Pkw-Fahrer, der hinter dem VW Passat, fuhr.

Gartenzäune beschädigt

STEGAURACH. Beim Rangieren beschädigte vermutlich ein Lkw-Fahrer den Gartenzaun eines Anwesens in der Dellerner Straße und richtete dabei einen Schaden von ca. 300 Euro an. Ohne seine Personalien zu hinterlassen, verließ der Verkehrsteilnehmer die Unfallstelle. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Dienstagabend, 23 Uhr, und Mittwochmorgen, 7 Uhr.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".