Polizeibericht 24./25. Februar 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

Zwei Unfälle im dichten Verkehr rund um Bamberg

A 70, Hallstadt. Der dichte Freitagnachmittagsverkehr führte rund um Bamberg zu zwei Autobahnunfällen mit Gesamtschäden in Höhe von 15.000.- Euro. Erst musste eine 71 jährige Würzburgerin im Baustellenbereich bei Hallstadt Richtung Schweinfurt verkehrsbedingt abbremsen, was jedoch eine 37 jährige Bambergerin zu spät realisierte und auffuhr. Im Anschluss staute sich der Verkehr dann sogar über das Bamberger Kreuz bis auf die A 73 zurück, wo ein 59 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg auf das Fahrzeug einer 25 jährigen Frau auffuhr. Verletzt wurde bei beiden Unfällen zum Glück niemand.

ZAPFENDORF. In Zapfendorf fiel am 24.02.2024, zwischen 01.00 Uhr und 01.38 Uhr, einem Verkehrsteilnehmer ein Fahrzeug auf, welches mit sehr langsamem Tempo durch die Schulstraße fuhr und welches starke Beschädigungen aufwies. Eine Überprüfung des 35-jährigen Fahrzeugführers ergab, dass dieser mit fast 2 Promille das Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde in einem naheliegenden Krankenhaus durchgeführt. Zeugen, welche Hinweise zu einer möglichen Unfallörtlichkeit geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Beim Auffahren nicht aufgepasst

A 73, Zapfendorf. Besonders das Auffahren auf die Autobahn zählt zu den unfallträchtigsten Situationen im Autobahnverkehr. Am Freitag kurz nach Mittag wurde dies einem 30 jährigen Kleintransporterfahrer aus dem Landkreis Bamberg an der Anschlussstelle Zapfendorf der A 73 zum Verhängnis. Nachdem er einen slowenischen Sattelzug auf der rechten Spur übersehen hatte, kollidierte er mit diesem, wobei ein Gesamtschaden von über 3000.- Euro entstand.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

Arbeitswillig aber nicht ehrlich

Schlüsselfeld. Ganz so hatte sich ein 41-jähriger Mann aus Moldawien seinen Arbeitsbeginn in Deutschland nicht vorgestellt. Als er sich am Freitagvormittag in Schlüsselfeld anmelden wollte, flog seine falsche Identität als Rumäne auf, sodass er gleich wieder die Heimreise inclusive einer Strafanzeige im Gepäck antreten durfte.

Lkrs. Bamberg. Im Laufe der Nacht kam es im Landkreis Bamberg zu insgesamt 5 Wildunfällen mit Rehen und Hasen. Diese ereigneten sich in den Bereichen Frensdorf, Burgebrach, Hirschaid und Schlüsselfeld. Hierbei kam es glücklicherweise immer nur zu Sachschäden an den beteiligten Pkw’s.

LISBERG. Am Samstag, den 24.02.2024, gegen 17.50 Uhr, kam es auf einem Grundstück in Lisberg zu einem Streit zwischen einem 71-jährigen Anwohner sowie einem 32-jährigen Arbeiter. Der Anwohner fühlte sich hier durch die ausgeführten Baggerarbeiten gestört. Im Zuge der Streitigkeit warf der 71-Jährige einen Stein in Richtung des Baggers, in welchem der Arbeiter saß. Als der Arbeiter ca. 5-6 Meter von dem 71-Jährigen entfernt stand, warf dieser abermals einen über ein Kilogramm schweren Stein in Richtung des Kopfs des Arbeiters und verfehlte ihn um ca. 15 cm, da dieser dem Wurf auswich. Den Täter erwarten nun Anzeigen wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung sowie Beleidigung.

PETTSTADT. Am Samstag, den 24.02.2024, gegen 21.00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter einen selbst gebauten Böller in der Nähe der Bahngleise in Pettstadt gezündet. Dies teilte ein 39-jähriger Mann aus Reundorf mit, welcher den Knall in mehreren Hundert Metern Entfernung bei geschlossenem Fenster hörte. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

OBERHAID. Wie erst jetzt gemeldet wurde, wurde in der Nacht vom 02.02.2024 auf den 03.02.2024 von einem Fahrrad die Vorderradbremse entwendet. Das Fahrrad stand versperrt am Bahnhof in Oberhaid. Von einem unbekannten Täter wurde die Vorderradbremse samt Griff und Kabel abmontiert und gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 150,- Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

HIRSCHAID. Am Freitagmorgen, zwischen 07:00 Uhr und 07:30 Uhr, wurde in der Nürnberger Straße ein Pkw angefahren und beschädigt. Der rote Ford stand am rechten Fahrbahnrand, in einer Parkbucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte offensichtlich beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel und entfernte sich anschließend, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Am linken Außenspiegel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400,- Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.