Polizeibericht 25. Januar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Zeugen sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu nachfolgend aufgeführten Unfallfluchten:

HALLSTADT. Beschädigungen an der Karosserie im Bereich des linken Hinterreifens stellte ein Autofahrer fest, als er am Freitagmittag, 12 Uhr, mit seinem auf dem REAL-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße abgestellten blauen Pkw, Honda, wegfahren wollte. Der Verursacher hinterließ einen Schaden von ca. 400 Euro und machte sich aus dem Staub, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen.

KIRCHSCHLETTEN. Am Ortseingang von Kirchschletten geriet am Freitagmorgen ein Verkehrsteilnehmer aus noch ungeklärter Ursache in der dortigen scharfen Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug stieß anschließend frontal in die Hecke und den Zaun des Friedhofs. Ohne den Unfall, bei dem ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand, bei der Polizei zu melden, fuhr der Verursacher davon. An der Unfallörtlichkeit konnten Splitter eines Autoscheinwerfers sowie Plastikteile einer Frontstoßstange aufgefunden und sichergestellt werden. Die Unfallflucht-Ermittlungen wurden aufgenommen.

Reifenplatzer am LKW

Zapfendorf    Am Montagvormittag platzte auf der A 73, Richtung Norden, ein Reifen an der Lenkachse eines Sattelzugs. Der 43jährige Fahrer konnte das Gespann am Pannenstreifen zum Stehen bringen, streifte dabei jedoch die Außenschutzplanke. Der Sachschaden summiert sich auf rund 3000 Euro.

Landkreis Bamberg

ALTENDORF. Am Montagmorgen, zwischen 6.00 und 8.00 Uhr, wurde der Holzlattenzaun eines Anwesens in der Germanenstraße durch einen noch unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Dabei brachen vier Latten ab. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte es sich beim Schadensverursacher um einen Lkw gehandelt haben, der beim Rangieren den Gehweg benutzte und gegen den Zaun stieß.

BURGEBRACH. Eine böse Überraschung erlebte am Montagnachmittag ein Autofahrer. Nur 10 Minuten stand sein grauer Pkw, Mercedes, auf dem REWE-Parkplatz  in der Steigerwaldstraße und wurde zwischen 15.55 und 16.05 Uhr von einem noch unbekannten Verkehrsteilnehmer an der Heckstoßstange angefahren. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1.500 Euro zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher. Am beschädigten Fahrzeug konnte Fremdlack gesichert werden.

Unfallmeldung kam zu spät

Hirschaid   Bereits am Sonntagnachmittag kam der 36jährige Fahrer eines Seat auf der A 73, im Bereich der AS Hirschaid, von der Fahrbahn ab und streifte die Außenschutzplanke. Obwohl Sachschaden von rund 1500 Euro entstand fuhr er einfach weiter und meldete den Unfall erst am Montagnachmittag telefonisch bei der Autobahnpolizei. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.