Polizeibericht 29. Januar 2019

Veröffentlicht am 29. Januar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Blaue Limousine zwang zum Ausweichen

RATTELSDORF. In einer leichten Linkskurve auf der Kreisstraße von Rattelsdorf in Richtung Unterbrunn begegnete einem Ford-Fahrer am Montagmorgen, gegen 7.30 Uhr, ein blauer Pkw/Limousine zur Hälfte auf seiner Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der 21-Jährige ausweichen und kam deshalb mit seinem Fahrzeug von der Straße ab. Der Ford-Fahrer überstand das Ausweichmanöver unverletzt; an seinem Auto entstand jedoch ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Das blaue Fahrzeug fuhr weiter. Zeugen zu zu dieser Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

Kratzer im Daimler

SCHESSLITZ. Kratzer in der Stoßstange und im vorderen linken Kotflügel stellte am Montagnachmittag ein Fahrzeugbesitzer fest, als er mit seinem in der Ortsstraße „Oberend“ geparkten Pkw, Daimler, wegfahren wollte. Zwischen 8.10 und 14 Uhr beschädigte ein Unbekannter das schwarze Auto und richtete dabei einen Schaden von ca. 1.000 Euro an. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Baumfrevler am Werk

VIERETH-TRUNSTADT. Sieben Walnussbäume schnitt ein Unbekannter zwischen 19. und 27. Januar unberechtigterweise ganz bzw. halb ab. Die Bäume stehen im Bereich der Industriestraße. Der durch den Baumfrevler angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Schleuderfahrt endete am Wasserdurchlauf

EBRACH. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt am Montagnachmittag ein 22-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße von Ebrach in Richtung Koppenwind. Offensichtlich aufgrund eines Fahrfehlers geriet der Pkw, Fiat Punto, ins Schleudern und prallte gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Wasserdurchlauf. Das nicht mehr fahrbereite Unfall-Auto, an dem Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden.

Auto blieb nach Unfall zwischen Bäumen stecken

FRANKENDORF. Zwischen zwei Bäumen blieb am Montagabend, kurz vor 18 Uhr, das Fahrzeug einer 20-Jährigen stecken. In einer Rechtskurve auf der Strecke von Tiefenhöchstadt nach Frankendorf verlor die Peugeot-Fahrerin, die offensichtlich zu schnell auf der schneebedeckten Straße unterwegs war, die Kontrolle über ihr Auto und kam nach links von der Fahrbahn ab. Beim Unfall zog sich die junge Frau leichte Verletzungen zu und musste sich deshalb in ärztliche Behandlung begeben. Ein Abschleppunternehmen barg den total beschädigten Pkw. Sachschaden am Fahrzeug ca. 3.000 Euro.

Schneeglätte wurde zum Verhängnis

BURGWINDHEIM. Schneeglätte wurde einem 19-jährigen Autofahrer am Montagabend, kurz vor 20.30 Uhr, zum Verhängnis. Auf der Kreisstraße im Bereich Mittelsteinach kam er mit seinem Pkw, Renault Master, von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt; am Auto entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

 

Zeugen zu nachfolgend aufgeführten Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Fahrzeugheck angefahren I

BUTTENHEIM. Gegen die linke Heckseite eines weißen Pkw, BMW, stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montagmorgen, zwischen 8.30 und 9.30 Uhr. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen. Das Auto war zur Unfallzeit auf dem Parkplatz der St. Georgen-Bräu in der Marktstraße abgestellt.

Fahrzeugheck angefahren II

HERRNSDORF. Einen in der Dorfstraße geparkten schwarzen Pkw, VW Golf, touchierte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer an der linken hinteren Fahrzeugseite. Er flüchtete anschließend, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mindestens 4.000 Euro zu kümmern. Die Unfallflucht ereignete sich am Montagabend, gegen 22.45 Uhr.

Ausweichmanöver endete an der Leitplanke

FRANKENDORF. Weil ihm auf der kurvigen Strecke zwischen Tiefenhöchstadt und Frankendorf ein Bus auf seiner Fahrspur entgegenkam, musste am Montagnachmittag, 14.20 Uhr, ein 29-jähriger Autofahrer nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei streifte der Golf-Fahrer die Außenschutzplanke. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Der Fahrer des weißen Reise- oder Linienbusses setzte seine Fahrt fort.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".