Polizeibericht 26. Juni 2018

Veröffentlicht am 26. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

DÖRFLEINS. Am Kreuzberg stürzte am Sonntagabend ein 19-Jähriger mit seinem Mountainbike und musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Die Bergwacht und die freiwillige Feuerwehr Dörfleins waren vor Ort. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Auffahrunfall

BAUNACH. Eine verkehrsbedingt abbremsende 51-jährige VW-Fahrerin erkannte am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 279 ein 25-jähriger Audi-Fahrer zu spät und fuhr auf das Heck des Pkw VW-Golf auf. Die 51-Jährige zog sich durch den Anstoß leichte Verletzungen zu. Der nicht mehr fahrbereite Pkw Audi musste abgeschleppt werden. Die durch auslaufende Kühlerflüssigkeit verunreinigte Fahrbahn musste durch die Straßenmeisterei Bad Staffelstein gereinigt werden. Sachschaden an den Fahrzeugen entstand in Höhe von 7.500 Euro.

Reifenplatzer – Eine leicht Verletzte

A 73 / RATTELSDORF  Weil ihm während der Fahrt der rechte Vorderreifen platzte, kam, am Montagvormittag, ein 36-jähriger BMW-Fahrer, in Fahrtrichtung Bamberg, ins Schleudern und prallte mit seinem Pkw zunächst in die Außenschutzplanke, bevor er mit der Mittelschutzplanke kollidierte und letztlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Die Beifahrerin im BMW wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 12000 Euro. Am Ende des Staus, der sich aufgrund dieses Unfalles gebildet hatte, fuhr ein 48-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Unachtsamkeit dann noch auf einen vorausfahrenden Pkw auf. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Vorfahrt missachtet

KÖNIGSFELD. Beim Abbiegen nach links auf die Staatsstraße 2281 übersah am Sonntagnachmittag ein 18-jähriger VW-Passat-Fahrer die Vorfahrt eines 63-jährigen VW-Golf-Fahrers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW-Passat auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Der 63-Jährige sowie der Beifahrer im Pkw VW-Passat zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro, am Fahrbahnbelag Schaden in Höhe von etwa 50 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Vorfahrtsberechtigte übersehen

HIRSCHAID. Beim Abbiegen von der Kreisstraße BA 27 auf die Autobahn A 70 übersah am Montagabend ein 50-jähriger VW-Fahrer die Vorfahrt einer 66-jährigen Mercedes-Fahrerin. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Pkw VW noch auf den Pkw Peugeot einer 56-Jährigen geschleudert. Der VW-Fahrer und die Mercedes-Fahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw VW und  Mercedes mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die durch austretende Betriebsstoffe verunreinigte Fahrbahn musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden.

Geparkten Pkw BMW beschädigt

PETTSTADT. Gegen den hinteren linken Kotflügel eines in der Sandstraße geparkten blauen Pkw BMW stieß am Donnerstag, zwischen 14 und 20 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Zeugen werden gesucht

STEGAURACH. Die Bamberger Straße in Richtung Ortsmitte befuhr am Montag, gegen 7.15 Uhr, ein 26-Jähriger mit seinem roten Pkw VW-Polo. Auf Höhe des Friedhofes kam ihm eine unbekannte Radfahrerin entgegen, die plötzlich nach links auf den Fahrradweg abbiegen wollte. Obwohl der Pkw-Fahrer eine Vollbremsung durchführte, stieß die Radfahrerin noch gegen die Fahrertür. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr die Radlerin auf dem Radweg in Richtung Bamberg weiter. Bei der Radfahrerin handelt es sich um ein ca. 10-jähriges Mädchen mit hellblonden, schulterlangen Haaren. Zeugen des Vorfalls bzw. ein Pkw-Fahrer, der hinter der Radfahrerin fuhr, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen. 

Kontrolle am Würgauer Berg

Am Samstagnachmittag wurde am Würgauer-Berg eine Kontrollstelle eingerichtet. Erfreulicher Weise musste im Rahmen dieser Kontrolle nichts beanstandet werden. In dieser Zeit hielten sich alle Verkehrsteilnehmer an die zulässige Geschwindigkeit und das Durchfahrtsverbot für Motorräder.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".