Polizeibericht 27. März 2018

Veröffentlicht am 27. März 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Seitenscheibe von Pkw eingeschlagen

HALLSTADT. Die Seitenscheibe eines Pkw VW schlugen unbekannte Täter ein und öffneten das Handschuhfach. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Sonntagvormittag bis Montagvormittag auf dem Pendlerparkplatz in der Michelinstraße. Entwendet wurde auf dem Fahrzeug nichts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Motorhaube von Pkw beschädigt

BAUNACH. Am Montag, zwischen 8.50 und 16.50 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer die Motorhaube eines silberfarbenen Pkw Nissan, welcher in der Burkardsleite parkte. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Haftbefehl nach sexuellem Missbrauch

LKR. BAMBERG. Wegen des Verdachts mehrerer begangener Sexualdelikte an Kindern ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen den 19-jährigen ehemaligen Mitarbeiter eines Kindergartens im nördlichen Landkreis Bamberg. Der Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Mitte November 2017 erstatteten Eltern bei der Bamberger Polizei Anzeige gegen den 19 Jahre alten Kindergarten-Mitarbeiter, nachdem er an ihrer vierjährigen Tochter sexuelle Handlungen vollzogen haben soll. Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen meldeten sich weitere Eltern bei den Kriminalbeamten aus Bamberg, deren Kinder angaben, ebenfalls Opfer des 19-Jährigen geworden zu sein. Nachdem sich der Tatverdacht gegen den angehenden Erzieher in mehreren Fällen erhärtet hatte, erwirkte die Staatsanwaltschaft Bamberg Mitte Februar einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann. Inzwischen sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an, weshalb weitere Auskünfte derzeit nicht erteilt werden können.

Glas von Schautafel eingeschlagen

BURGEBRACH. Mit einer Bierflasche schlugen unbekannte Täter in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh das Glas einer Schautafel beim Waldkindergarten in der Försdorfer Straße ein. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Wer hat im Bereich des Waldkindergartens verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Rasierklingen verteilt

PRIESENDORF. In einem Anwesen in der Gregelstraße, vor dem Gartenzaun, verteilten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag mehrere Rasierklingen. Nicht auszuschließen ist, dass die ausgestreuten Rasierklingen den Hund der Hausbesitzerin Schaden zufügen sollten. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht bzw. wo sind ähnliche Fälle von verteilten Rasierklingen bekannt? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Unfallflucht von Zeugin beobachtet

SASSANFAHRT. Auf der Wendeplatte am Schloßplatz stieß am Montag, gegen 21.15 Uhr, ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen die rechte hintere Seite eines schwarzen Pkw VW-Golf. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Eine Zeugin beobachtete jedoch den Vorfall und notierte sich das Kennzechen des flüchtigen Fahrzeugs. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte durch die eintreffende Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Land ein 48-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Der 48-Jährige verweigerte einen Alkotest, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. 

Gegen linken Außenspiegel gestoßen

BURGEBRACH. Gegen den linken Außenspiegel eines in der Hauptstraße geparkten schwarzen Kleintransporters VW/California stieß am Montag, zwischen 12 und 12.25 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort.

Geparkten Pkw beschädigt

TROSDORF. Gegen die hintere linke Türe eines weißen Pkw VW/Tiguan stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 13.30 und 14.15 Uhr, auf einem Parkplatz in der Industriestraße.

Ladendieb gefasst – Verbleib Diebesgut unbekannt

HIRSCHAID. In einem Einkaufsmarkt in der Industriestraße beobachtete am Montag, gegen 11.15 Uhr, eine Mitarbeiterin, wie ein Kunde mehrere Zigarettenpackungen in seine Lederjacke einpackte. Auf Ansprache durch die Mitarbeiterin flüchtete der Mann mit seiner Beute aus dem Geschäft in Richtung Ortsmitte. Im Rahmen der Fahndung mit mehreren Streifen gelang es einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg den Dieb in der Nähe des Bahnhofes festzugenommen. Es handelt sich bei ihm um einen 44-jährigen Georgier der in Bamberg in der Aufnahmeeinrichtung wohnt.  Im weiteren Verlauf konnte er von der Mitarbeiterin als Täter identifiziert werden. Das Diebesgut samt Lederjacke hatte der Mann nicht mehr bei sich. Vermutlich hat er sich der Sachen während der Flucht im Bereich „Hirschaid-Ost“ entledigt. Im Rahmen der Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der Aufenthalt des Georgiers ausländerrechtlich auf das Stadtgebiet Bamberg beschränkt ist und er wiederholt gegen seine Residenzplicht verstoßen hatte. In Folge dessen erhält er zwei Strafanzeigen, einmal wegen Ladendiebstahl und einmal wegen wiederholtem Verstoß gegen seine räumliche Beschränkung. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet diesbezüglich um Hinweise zum Verbleib der Lederjacke und Zigarettenpackungen. Hinweise werden unter  Tel. 0951/9129-310 entgegen genommen.

Zu den Unfallfluchten bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel. 0951/9129-310 um Hinweise.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.