Polizeibericht 28. Mai 2015

Ampel war noch nicht in Betrieb

HALLSTADT. Gesamtsachschaden von ungefähr 3.600 Euro verursachte am Mittwochfrüh ein 51-Jähriger, als er mit seinem Kleintransporter die Kreuzung Emil-Kemmer-Straße/Dr.-Rorbert-Pfleger-Straße überquerte. Da die Lichtzeichenanlage noch nicht eingeschaltet war missachtete er die Vorfahrt eines 45-jährigen Mitsubishi-Fahrers und stieß mit diesem zusammen. Anschließend schleuderte der Kleintransporter noch gegen eine Fußgängerampel. Verletzt wurde niemand.

Gegen Opel/Astra gestoßen und geflüchtet

HALLSTADT. Vermutlich beim Ein- Ausparken stieß ein Autofahrer in den vergangenen Tagen auf dem „Brose-Parkplatz“ gegen den hinteren rechten Radlauf eines geparkten Opel-Astra. Ohne sich um den angerichteten Blechschaden von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallflüchtige.

Für den Winter vorgesorgt

MEEDENSDORF. Am Waldrand der Flur Nr. 253 entwendeten in den vergangenen Wochen unbekannte Holzdiebe ca. sechs Raummeter gelagertes Eichenbrennholz. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Wer hat den Abtransport /Fahrzeuge bzw. Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Promillegrenze deutlich überschritten

DROSENDORF. Mit knapp 1,2 Promille am Steuer wurde am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, ein 24-Jähriger angetroffen, als er mit seinem Pkw Dacia die Scheßlitzer Straße befuhr. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und sein Führerschein sichergestellt. Mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr muss der Alkoholsünder rechnen.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.