Polizeibericht 28. November 2018

Veröffentlicht am 28. November 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zweirad entwendet

HALLSTADT. In der Zeit vom 10. bis 25. November entwendeten unbekannte Täter aus dem Hof eines Anwesens in der Gartenstraße ein schwarz/gelbes Zweirad der Marke Honda/RC31 mit dem amtl. Kennzeichen BA- DF 14 im Wert von 3.000 Euro. Am Kraftrad befinden sich gelbe Felgen und der linke Außenspiegel fehlt. Wer kann Angaben über den Verbleib des Zweirades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Geparkten VW/Multivan am Heck stark beschädigt

HALLSTADT. Gegen das Heck eines weißen Pkw VW/Mulitvan stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 9.20 und 10.30 Uhr, auf dem Market-Parkplatz in der Michelinstraße. Bei dem verursachenden Fahrzeug handelt es sich vermutlich um eine weiße Zugmaschine mit weißem Anhänger. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

Erneuter Einbruch ins Rathaus – Tatverdächtigen ermittelt – Finder des Handys hat sich gemeldet

Strullendorf. In der Nacht zum Mittwoch wurde erneut ins Rathaus eingebrochen und Sachschaden angerichtet. Die Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land haben zwischenzeitlich einen Tatverdächtigen, nachdem zurzeit intensiv gefahndet wird. Heute Morgen gegen 05.30 Uhr verständigte ein Anwohner die Polizeiinspektion Bamberg-Land und teilte mit, dass im Rathaus wieder Licht brennt und vermutlich jemand im Innern gewütet hat. Sofort fuhren mehrere Streifen an und umstellten das Rathaus. Die Mitteilung bestätigte sich. Abermals war jemand gewaltsam ins Rathaus eingedrungen, hat Büros durchwühlt und mehrere Schmierereien angebracht. Bei der anschließenden Absuche konnte kein Täter mehr festgesellt werden. Die Höhe des Sachschaden und ob etwas entwendet wurde wird im Moment noch geprüft. Zwischenzeitlich sind die Ermittler allerdings schon so weit und haben einen konkreten Tatverdacht. Ihr Fokus richtet sich gegen einen jungen Mann aus dem Landkreis Bamberg der für die Einbrüche in Betracht kommen dürfte. Nach ihm wird zurzeit mit Hochdruck gefahndet. Die Auswertung von Beweisen und Spuren findet aktuell noch statt, weshalb zu weiteren Einzelheiten aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Angaben gemacht werden können. Auch in diesem erneuten Fall bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land um Zeugenhinweise. Wer verdächtige Personen und Fahrzeuge gestern Nacht im Umfeld des Rathauses festgestellt hat, möchte sich bitte unter der Rufnummer 0951/9129-310 melden. Die Ermittler fragen vor allem, wem ist ein dunkelblauer Ford Puma, ein zweitüriger Sport-/Kleinwagen mit Bamberger Zulassung, aufgefallen. Der Finder des Fundhandys hat sich dankenswerter Weise bei der Polizei gemeldet. In wie weit das gefundene Smartphone und die Umstände der Auffindung mit dem Fall zu tun haben, bedarf auch noch der genaueren Abklärung.

Gegen Schutzplanke gefahren

WATTENDORF. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Montag, zwischen 11 und 14 Uhr, auf der Staatsstraße 2204, von Kümmersreuth in Richtung Wattendorf, gegen die Schutzplanke. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

OBERHAID. Die Schweinfurter Straße, aus Richtung Unterhaid kommend, befuhr am Dienstagabend ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer und touchierte am Ortseingang mit einer entgegenkommenden 33-jährigen Ford-Fahrerin. Obwohl Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstanden war, fuhr der Unfallverursacher in Richtung Oberhaid weiter. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Leitplanke demoliert – Zeugen gesucht

A 70 / STETTFELD   Auf Höhe Stettfeld, Fahrtrichtung Bamberg, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, zwischen Montagnachmittag und Dienstagvormittag gegen die Außenschutzplanke und beschädigte diese auf eine Länge von über 50 Meter. Obwohl dabei an den Schutzplanken ein Schaden von ca. 4000 Euro entstand und auch das Unfallfahrzeug erheblich beschädigt sein dürfte, beging der Verursacher Unfallflucht. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu diesem Unfall um Zeugenmeldungen unter Tel. 0951/9129-510.

 

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".