Polizeibericht 3.-5. Juni 2017

Veröffentlicht am 5. Juni 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Radfahrer gestürzt

BAUNACH. Am Sonntagnachmittag blieb ein 37-jähriger Radfahrer in der Straße „Am Tiergarten“ nach eigenen Angaben an der Bordsteinkante „hängen“ und stürzte dadurch. Er wurde dabei leicht verletzt.

Gestürzter Motorradfahrer im Kreisverkehr

BREITENGÜßBACH. Am Samstagabend befuhr ein 46jähriger Motorradfahrer den südlich von Breitengüßbach gelegenen Kreisverkehr der Bundesstraße B 4. Aufgrund von Nässe, Kies und nicht angepasster Geschwindigkeit stürzte der Fahrer mit seinem Fahrzeug. Er erlitt hierbei leichte Verletzungen. Sein Motorrad wurde zudem leicht beschädigt.

Blitzableiter beschädigt

RATTELSDORF. Der Blitzableiter und ein Teil der Hauswand einer Metzgerei in der Straße Im Stock wurde im Zeitraum Freitag, 21:00 Uhr bis Samstag 10:00 Uhr mutwillig beschädigt. Sachdienliche Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

Fußballtor beschädigt

NAISA. Am Samstagabend beschädigte ein unbekannter Täter zwischen 18.00 und 18.45 Uhr das Fußballtor auf dem Sportgelände des ASV Naisa. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 2000.- €. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise bitte an die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Dieb wurde festgehalten

HIRSCHAID. Eine 24-Jährige bemerkte am Sonntagabend einen Dieb in ihrer Wohnung in der Nürnberger Straße. Dieser war gerade dabei Bargeld aus ihrer Geldbörse zu entwenden. Der 47-jährige Mann versuchte daraufhin zu flüchten, konnte jedoch von der Geschädigten und ihren Eltern bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Das Diebesgut wurde durch die Polizei bei dem Mann aufgefunden. Dieser konnte vorher durch unversperrte Türen eines Restaurants im gleichen Haus in die Wohnung gelangen.

Motorradfahrer verbremste sich

STRULLENDORF. In der Forchheimer Straße musste ein 25-jähriger Motorradfahrer am Sonntagabend verkehrsbedingt bremsen und stürzte dabei. Er wurde dabei leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 400.- €.

Kontrollen am Würgauer Berg

WÜRGAU/B 22. Durch Beamte der PI Bamberg-Land und der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wurden am Sonntagnachmittag Verkehrskontrollen am Würgauer Berg durchgeführt. In der Zeit von 13.00 – 16.45 Uhr wurden dabei 12 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Drei Verstöße davon mussten zur Anzeige gebracht werden, neun Verkehrsteilnehmer wurden gebührenpflichtig verwarnt. Schnellste waren ein Motorradfahrer mit 107 km/h und ein Pkw-Fahrer mit 106 km/h, bei erlaubten 50 km/h. Beide erwartet ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot. Weiterhin wurden bei den Kontrollen noch ein Kennzeichenmissbrauch und auf der Anfahrt zur Kontrollstelle ein Fahren ohne Fahrerlaubnis festgestellt.

Zu tief ins Glas geschaut

A73/Bamberg. Am Sonntagabend wurde ein 53-jähriger Autofahrer auf der A 73 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg stellten bei dem Mann aus dem Raum Coburg eine deutliche „Fahne“ fest. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folgen.

Starkregen verursache Verkehrsunfall

SCHLÜSSELFELD. Gegen 17:15 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Tannenberg und Sudetenstraße ein Verkehrsunfall, welcher glücklicherweise nur Sachschaden zur Folge hatte. Durch den Starkregen wurde ein Gullideckel aus der Verankerung gehoben. Der 41jährige Fahrer eines Pkw bemerkte dies zu spät und überfuhr den Gullideckel. Sein hinterer rechter Reifen und die dazugehörende Felge wurden hierdurch beschädigt.

Mit Einkaufswagen Verkehrsunfall verursacht

HIRSCHAID. Am Samstagabend, kurz vor 19:00 Uhr, kam es zu einer Beschädigung eines Pkw auf dem Lidl-Parkplatz in der Industriestraße. Der Fahrer eines Pkw war gerade dabei, seine Einkäufe aus dem Einkaufswagen in sein Auto zu laden. Der Einkaufswagen rollte dabei gegen einen geparkten Pkw. An dem braunen Pkw Dacia wurde die rechte Fahrzeugtür beschädigt. Der Verursacher des Sachschadens bemerkte dies, verließ jedoch den Parkplatz ohne sich dem Geschädigten oder der Polizei gegenüber zu erkennen zu geben. Durch Zeugenhinweise kann der Unfallverursacher ermittelt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Hund trotz sengender Sonne im Wohnmobil zurückgelassen

HIRSCHAID. Am Samstagmittag wurde ein Hund in einem Wohnmobil festgestellt, welcher sich alleine und eingesperrt in dem Fahrzeug befand. Das Fahrzeug stand in der prallen Sonne. Der Hund zeigte bei Eintreffen der Polizei bereits gravierende Anzeichen der Dehydration, da er weder Wasser im Fahrzeug hatte noch ein Fenster geöffnet war. Der Hund konnte nur durch Einschlagen einer Seitenscheibe am Fahrzeug befreit werden. In diesem Zusammenhang rät die Polizei eindringlich, weder Kinder noch Tiere in abgeschlossenen Fahrzeugen in der Sonne zurückzulassen. Bereits kurze Zeit Aufenthalt in einem solchen Fahrzeugen kann zu gravierenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen bis zum Tod führen.

Verkehrskontrolle am Würgauer Berg

B22 / WÜRGAU. Im Rahmen einer mehrstündigen Laserkontrolle am Samstagnachmittag wurde ein Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Der beanstandete Pkw-Fahrer fuhr hierbei mit 111 Stundenkilometern bei erlaubten 50 km/h. Des weiteren wurden Kontrollen von Motorrädern durchgeführt. Hier mussten mehrere Fahrzeuge aufgrund von Manipulationen und technischer Mängel stillgelegt werden. Zudem wurde ein 22jähriger ohne gültige Fahrerlaubnis für das von ihm gefahrene Fahrzeug festgestellt. Gegen die jeweiligen Fahrer wurden Bußgeld- und Strafverfahren eingeleitet. Zudem mussten Sie sich eine andere Möglichkeit suchen, um ihren Weg fortzusetzen.

Auto im Vorbeifahren beschädigt

SCHAMMELSDORF. Ein bislang unbekannter, ca. 30 Jahre alter Mann, befand sich in der Nacht vom Freitag auf Samstag, gegen 01:15 Uhr, zu Fuß auf dem Wirtschaftsweg nördlich des Gemeindeteils, welcher die Kreisstraße BA 43 und die Kremmeldorfer Straße miteinander verbindet. Hier kam ihm eine 25jährige mit ihrem grauen VW Golf entgegen. Der Mann schlug mit seiner Hand gegen das vorbeifahrende Fahrzeug und verursachte dabei einen Sachschaden. Wer Hinweise auf den unbekannten Täter geben kann, welcher sich zur Tatzeit in weiblicher Begleitung befand, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Jugendliche nutzen Einkaufsmarkt als Jugendtreff

STRULLENDORF. Ein Einkaufsmarkt in der Bamberger Straße wurde am Samstagabend von mehreren Jugendlichen als Treffpunkt genutzt. Hierbei hinterließen sie Unrat auf dem Gelände. Durch die eingesetzte Polizeistreife wurde vier Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren ein Platzverweis erteilt. Den zuvor am Boden hinterlassenen Unrat mussten die Jugendlichen vor Verlassen des Parkplatzes ordnungsgemäß entsorgen.

Handy entwendet

A70/Stadelhofen. Am Samstagnachmittag wurde auf dem Autobahnparkplatz „Paradiestal“ an der A 70 in Fahrtrichtung Würzburg das Smartphone einer jungen Frau gestohlen. Während eines Toilettenbesuches nutzten bislang unbekannte Diebe die Gelegenheit und entnahmen das hochwertige Mobiltelefon aus der kurzzeitig unbeaufsichtigten Handtasche. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-510 entgegen.

Kleintransporter gesucht

A70/Oberhaid. Am Samstag gegen 17.00 Uhr kam es auf der A 70 bei Oberhaid zu einem Verkehrsunfall mit knapp 4.000,- Euro Sachschaden. Eine 32-jährige Frau aus dem Landkreis Hassberge fuhr mit ihrem Pkw Peugeot auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Bayreuth und wollte einen Kleintransporter überholen. Dieser kam während des Überholvorganges immer weiter nach links, wodurch die Geschädigte gegen die Mittelschutzplanke geriet. Der Kleintransporter setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-510 in Verbindung zu setzen. 

Zu schnell unterwegs

A70/Stadelhofen. Am Samstag gegen 17.15 Uhr geriet ein 35-Jähriger mit seinem Renault auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Es kam hierbei zu einer Berührung mit dem Pkw eines 48-jährigen Audi-Fahrers. Beide Fahrzeuge kamen anschließend auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Sachschaden beträgt nach polizeilichen Schätzungen ca. 18.000,-  Euro.

Mountainbike entwendet

STRULLENDORF. Im Zeitraum Freitag 26.05.2017, 15.00 h, bis Mittwoch 31.05.2017, 12.00 h wurde von einem unbekannten Täter ein Fahrrad, MTB Cronus/Rapid, schwarz/rot am Bahnhof entwendet. Das Rad war dort am Fahrradabstellplatz mit einem Spiralschloss gesichert. Der Wert des Fahrrades wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Wer hat zu dem Diebstahl Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg – Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen. 

Beim Linksabbiegen krachte es

HERRNSDORF. Blechschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen.  Beim Abbiegen an der Einmündung der Staatsstraße nach links in Richtung Frensdorf übersah eine 29-jährige Autofahrerin den vorfahrtsberechtigten offenen Kastenwagen eines 27-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenprall unverletzt.

Fahrradfahrerin stürzte

BUTTENHEIM. Mit dem Rettungsdienst musste am Donnerstagnachmittag eine Radlerin ins Krankenhaus eingeliefert werden. In der Pfarrer-Wirth-Straße stürzte die 81-Jährige beim Absteigen von ihrem Fahrrad und zog sich eine Beinverletzung zu.

Im Graben gelandet

EBRACH. Am Freitagnachmittag befuhr ein 78jähriger Opelfahrer die B22 in Richtung Bamberg. Aus Unachtsamkeit geriet er mit seinem Pkw nach links ins Bankett  und rutschte in den Graben. Sein 56jähriger Sohn saß auf dem Beifahrersitz. Der Beifahrer verletzte sich durch den Verkehrsunfall leicht am Kopf. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Burgebrach verbracht. Die Freiwillige Feuerwehr Ebrach sicherte die Unfallstelle ab. Am Pkw entstand Totalschaden von ca. 8000 Euro.

Silberfarbener Kleinwagen gesucht

VIERETH-TRUNSTADT. Nachträglich wurde bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht. Bereits am Sonntag, 28. Mai, befuhr ein 24-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer – von der Ortsmitte kommend – den Kreisverkehr und wollte in Richtung Unterhaid abbiegen. Im Kreisverkehr wurde der Kradfahrer von einem silberfarbenen Kleinwagen überholt. Aus Reflex zog der 24-Jährige deshalb mit seinem Krad nach rechts und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Der Fahrer des silberfarbenen Pkw fuhr davon, ohne sich um den Kradfahrer zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrskontrolle am Würgauer Berg

B22 / WÜRGAU. Im Rahmen einer mehrstündigen Laserkontrolle am Freitagmittag wurden zwei Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen blieben noch im Verwarnungsbereich und wurden mit einem Verwarnungsgeld geahndet. Alle anderen kontrollierten Pkw- und Motorradfahrer hielten sich an die Verkehrsvorschriften.

Jugendlicher randaliert im Garten

ALTENDORF. In der Gotenstraße kam es am Freitagnachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 16jährigen Sohn und dessen Mutter. Im Verlauf des Streites beleidigte er seine Mutter und warf eine Flasche nach ihr. Bei Eintreffen der Polizeistreife flüchtete der Jugendliche. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft

VIERETH. In einer Asylbewerberunterkunft kam es am Freitagabend zu einem Streit zwischen einem 17jährigen syrischen Asylbewerber und einem 37 jährigen äthiopischen Asylbewerber. Im Streit bedrohte der 17jährige den 37jährigen und hielt ein Messer in der Hand. Zu Verletzungen kam es glücklicherweise nicht. Der 17jährige wird wegen Bedrohung zur Anzeige gebracht und musste auf Grund von Alkoholkonsum (0,96 Promille)  in Polizeigewahrsam genommen werden.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".