Polizeibericht 30. September 2019

Unter Alkoholeinfluss von Fahrbahn abgekommen

UNTERAURACH. Die Kreisstraße BA 21 von Debring in Richtung Unteraurach befuhr Sonntagfrüh ein 21-Jähriger mit seinem Pkw VW-Polo. Der Fahrer kam nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Laternenmast und kam dann im Graben zum Stehen. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von 1,82 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, am Laternenmast Schaden in Höhe von 1.000 Euro.

Zweiradfahrer schwer verletzt

HEILIGENSTADT. Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro ereignete sich Sonntagnachmittag im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2188/Kreisstraße BA 19. Die Staatsstraße 2188 befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Kraftrad in Richtung Aufseß. Aufgrund eines im Kreuzungsbereich wendenden 71-jährigen Audi-Fahrers stürzte der Zweirad-Fahrer. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Mit dem Rettungshubschrauber musste der schwer verletzte Kradfahrer in eine Uniklinik eingeliefert werden. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete die Sicherstellung des  Zweirades an. Die freiwilligen Feuerwehren Stücht, Heiligenstadt und Reckendorf übernahmen die Reinigung der Fahrbahn wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten.  

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.