Polizeibericht 4. Oktober 2016

Veröffentlicht am 4. Oktober 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Dachgeschoss brennt aus – zwei Verletzte

HALLSTADT. Zwei verletzte Personen und Sachschaden im Bereich von 100.000 Euro waren die Folge eines Brandes am Montagabend in einer Doppelhaushälfte in Hallstadt. Die Brandermittler der Kripo Bamberg forschen nach der Ursache. Gegen 17.30 Uhr brach in einem Zimmer des Dachgeschosses des Anwesens in der Adolf-Wächter-Straße aus bislang noch nicht geklärten Gründen Feuer aus. Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren bekämpften die Flammen und mussten beide Doppelhaushälften zwischenzeitlich evakuieren. Zwei Bewohner des Anwesens brachten die Rettungsdienste mit teils schwereren Verletzungen ins Krankenhaus. Das Dachgeschoss der Doppelhaushälfte brannte vollständig aus. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Kripo Bamberg dauern an.

Scheibenwischer abgerissen

BUTTENHEIM. Unbekannte Täter rissen den Frontscheibenwischer an einem schwarzen Pkw Audi ab und beschädigten die Frontscheibe. Das Fahrzeug stand von Sonntagabend bis Montagmittag in der Marktstraße. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Personen am Pkw aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Reifen zerstochen

OBERHAID. Die beiden rechten Reifen eines in der Schweinfurter Straße geparkten Pkw Dacia/Sandero zerstachen unbekannte Täter in der Nacht zum Montag. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 250 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Autofahrer mit Promille

HIRSCHAID. In eine Verkehrskontrolle geriet am Montagmorgen in der Sigismundstraße ein 25-jähriger VW-Fahrer. Die kontrollierenden Beamten nahmen beim Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein Test am Alkomaten ergab ein Ergebnis von 1,72 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Nachfolgenden übersehen

A 70/OBERHAID. Am Samstagabend fuhr ein 32-jähriger Chevrolet-Fahrer auf der A 70 in Richtung Schweinfurt. Als er nach links zum Überholen ausscherte übersah er dabei einen von hinten kommenden Opel. Dessen 26-jähriger Fahrer musste voll abbremsen, geriet dadurch ins Schleudern, stieß gegen die rechte Schutzplanke und schleuderte weiter in die Mittelschutzplanke. Anschließend fuhr der Chevrolet-Fahrer noch gegen den jetzt vor ihm befindlichen Opel. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 24.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".