Polizeibericht 4. September 2014

Veröffentlicht am 4. September 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unter Drogeneinfluss unterwegs

BAUNACH. Für eine Vielzahl von Straftaten und Verkehrsordnungswidrigkeiten muss sich ein 47-jähriger Autofahrer aus dem nördlichen Landkreis Bamberg verantworten. Der Mann sollte am Dienstagabend von einer uniformierten Polizeistreife der Operativen Ergänzungsdienste Bamberg in Baunach kontrolliert werden. Allerdings gab der 47-Jährige Gas und raste mit seinem VW Polo mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch Baunach und über einen Feldweg in ein Waldstück. Die Flucht endete jedoch kurz danach in einem Straßengraben. Der bereits polizeibekannte Täter konnte von den Polizisten noch im Fahrzeug festgenommen werden. Verletzt wurde er durch seinen unfreiwilligen Abflug in den Straßengraben nicht. Schnell stellte sich der Grund für die Flucht heraus. Der 47-jährige Autofahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, er stand erkennbar unter Drogeneinwirkung und hatte außerdem selbst gebastelte Kennzeichen an seinen VW Polo angebracht. Im Fahrzeug stellten die Beamten zudem noch mehrere Messer, teils mit Anhaftungen von Betäubungsmitteln sicher. Nach einer durchgeführten Blutentnahme im Krankenhaus Scheßlitz wurde der Autofahrer nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz, dem Waffengesetz und dem Pflichtversicherungsgesetz. Zusätzlich erfüllte er die Straftatbestände der Trunkenheit im Verkehr, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Urkundenfälschung und einer Vielzahl von Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Mopedfahrer aus dem Verkehr gezogen

BREITENGÜSSBACH. Bei einer Verkehrskontrolle in der Nassachstraße wurde am Mittwochabend bei einem 62-jährigen Mopedfahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließender Test ergab einen Wert von 0,34 Promille. Um eine Trunkenheitsfahrt zu verhüten wurde seine Weiterfahrt unterbunden.

Fiesta angefahren und geflüchtet

ASCHBACH. Gegen die linke Fahrzeugtüre eines in der Ortsstraße „Wegäcker“ geparkten weißen Ford Fiesta stieß in den frühen Morgenstunden des Mittwochs ein unbekannter Autofahrer. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 500 Euro zu kümmern setzte der Verursacher seine Fahrt unerkannt fort.

Viel zu schnell und unter Alkoholeinfluss

STADELHOFEN. Einer Polizeistreife fiel am Mittwochabend ein Fordfahrer auf, der die Ortsstraße „Löhren“ mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit befuhr. Schließlich konnte der „Raser“ gestoppt und kontrolliert werden. Ein Alkoholtest bei dem 60-jährigen Fahrer ergab ein Promilleergebnis von 0,72. Fahrverbot und Bußgeld kommen jetzt auf ihn zu.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".