Polizeibericht 5. Juni 2018

Veröffentlicht am 5. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Rollerfahrer touchiert

RATTELDORF. Glücklicherweise unverletzt blieb ein 64-jähriger Rollerfahrer bei einem Unfall am Montagmittag in der Ebinger Straße. Dort wendete ein 61-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw, Toyota Yaris, auf der Fahrbahn und touchierte dabei den Zweiradfahrer, der auf dem Gehweg unterwegs war. Der Fahrer stürzte durch den Anstoß. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Unfallflucht

RATTELSDORF. Auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Ebinger Straße fuhr am Montag, zwischen 7.50 und 13.30 Uhr, ein Unbekannter einen dort geparkten roten Pkw, Ford Focus,  an der hinteren Stoßstange an und verursachte dabei einen Schaden von etwa 150 Euro. Auch hier entfernte sich der Schadensverursacher.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Wo ist das rot/silberfarbene Mountainbike?

HIRSCHAID. Nachträglich wurde bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land ein Fahrraddiebstahl zur Anzeige gebracht. Bereits Anfang Mai entwendete ein Unbekannter aus dem Garten eines Anwesens in der Maximilianstraße ein dort abgestelltes rot/silberfarbenes Mountainbike der Marke Giant (Wert 950 Euro). Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Diebe an der Feldscheune

SCHWEISDORF. Unbekannte zwickten in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen das Vorhängeschloss an einer Feldscheune in der Flur-Nr. 204 auf. Offensichtlich entdeckten die Diebe danach eine installierte Wildkamera und entwendeten diese sowie das Vorhängeschloss. Anschließend zogen sie ohne weitere Beute von tannen. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Motorradfahrer verlor die Kontrolle

LITZENDORF. Schwerverletzt im Straßengraben blieb am Sonntagabend ein Motorradfahrer liegen. Kurz nach dem Ortsausgang von Litzendorf scherte der 20-Jährige mit seinem Kraftrad aus, um einen vorausfahrenden Pkw zu überholen. Beim Spurwechsel verlor der Kradfahrer allerdings die Kontrolle und geriet ins Bankett. Dort stürzte er und überschlug sich zusammen mit seinem Motorrad, nachdem er gegen den Sockel einer Kilometrierungstafel geprallt war. Der 20-Jährige musste durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Das total beschädigte Krad (Schaden ca. 4.000 Euro) wurde durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt.

Auto prallte gegen Zug

Frensdorf. Den mit einem Andreaskreuz gekennzeichneten Bahnübergang wollte am Montagmorgen, 8 Uhr, ein 43-jähriger Opel-Fahrer überqueren und übersah dabei eine herannahende Lok. Glück im Unglück hatte dabei der Autofahrer – er erlitt lediglich leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Auch der Lokführer blieb beim Zusammenstoß unverletzt. Der total beschädigte Pkw (Schaden ca. 10.000 Euro) musste zunächst durch die Freiwillige Feuerwehr Frensdorf geborgen und anschließend abgeschleppt werden. An der weiterhin betriebsfähigen Lok entstand ein Schaden von ca. 30.000 Euro. 

Fahrradfahrerin übersehen

HIRSCHAID. Mit leichten Verletzungen musste am Montagmittag eine 22-jährige Radfahrerin ins Klinikum eingeliefert werden. Ein 44-jähriger Autofahrer übersah die Radlerin, als er – von der Abfahrt der B 505 kommend – nach rechts abbiegen wollte. Durch den Anstoß stürzte die Fahrradfahrerin.

Vier Verletzte nach Auffahrunfall

HIRSCHAID. Zu einem Auffahrunfall mit vier Leichtverletzten und ca. 10.000 Euro Sachschaden kam es am Montagnachmittag in der Elmbergstraße/Höhe Kreuzung Friesen. Offensichtlich aus Unachtsamkeit fuhr ein 81-jähriger Opel-Fahrer auf das Heck eines vorausfahrenden Pkw, VW, einer 55-Jährigen auf. Alle drei Opel-Insassen sowie die VW-Fahrerin wurden mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unfallflucht

GUNDELSHEIM. Gegen die vordere Stoßstange eines in der Fischerstraße geparkten Pkw, VW Multivan, stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl  dabei ein Schaden von ca. 300 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen. Beim flüchtigen Fahrzeug dürfte es sich möglicherweise um einen blauen Pkw handeln, da Farbabriebspuren an der beschädigten Stoßstange erkennbar waren. Zeugen der Unfallflucht, die sich in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagabend ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.  

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".