Polizeibericht 5. September 2018

Veröffentlicht am 5. September 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


An Kreuzung Vorfahrt missachtet

ROTH. An der Kreuzung der Kreisstraße BA 1/BA 6 übersah am Dienstagnachmittag ein 19-jähriger Audi-Fahrer die Vorfahrt eines 19-jährigen BMW-Fahrers. Bei dem Zusammenstoß zogen sich beide Fahrer leichte Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Fahrbahn durch die Straßenmeisterei gereinigt werden.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Pkw Opel mehrmals verkratzt

GUNDELSHEIM. In der Zeit vom 20. August bis 3. September verkratzten unbekannte Täter mehrmals einen in der Ortsstraße „Am Fürstenweg“ geparkten Pkw Opel. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Von Fahrbahn abgekommen

SIEGRITZ. Auf der Kreisstraße BA 18 geriet am Dienstagnachmittag eine 20-Jährige mit ihrem Pkw nach links ins Bankett, kam von der Fahrbahn ab und das Fahrzeug kippte auf die Beifahrerseite um. Die Fahrerin und die Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

TROSDORF. Einen weißen Pkw VW-Crafter beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Das Fahrzeug stand am Dienstag, zwischen 10.55 und 11.15 Uhr, auf einem Parkplatz in der Industriestraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Verursachers notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".