Polizeibericht 6. April 2018

Veröffentlicht am 6. April 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Betrunkene Autofahrerin landet im Graben

BAUNACH. Eine 37-jährige Audifahrerin kam am Mittwochfrüh auf der BA 37, in Richtung Dorgendorf, von der Fahrbahn ab  und landete im Graben.  Mit leichten Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei der jungen Frau fest. Ein Alkoholtest ergab 1,86 Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Wer hatte die „Grünphase“?

HALLSTADT. An der Kreuzung Michelinstraße/Berliner Ring  bog ein 74-Jähriger mit seiner Sattelzugmaschine am Donnerstagnachmittag  bei Grünlicht nach links zur Zufahrt der A70 ab. Ein 49-jähriger Seatfahrer, der behauptet ebenfalls die „Grünphase“ gehabt zu haben, fuhr in den abbiegenden Laster. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 zu melden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Fahrrad ist weg

HIRSCHAID. Ein lilafarbenes Damenfahrrad, Marke Rixe/Roadbiker, das unversperrt vor einem Anwesen im Hahnenweg abgestellt war, entwendete ein Unbekannter in der Nacht zum Dienstag. Auffällig ist  eine neongelbe Häkelverzierung am Rahmen. Der Zeitwert wird mit ca. 80 Euro angegeben.

Stehendes Fahrzeug übersehen

LITZENDORF. Einen Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro verursachte eine 19-jährige Skodafahrerin am Donnerstagfrüh. An der Kreuzung in der Ortsmitte übersah sie den wartenden Mercedes eines 57-Jährigen und fuhr auf. Bei dem Aufprall wurde der Mercedesfahrer leicht verletzt.

Vorfahrt nicht beachtet

SCHLÜSSELFELD. Beim Abbiegen vom Marktplatz in die Bamberger Straße missachtete am Donnerstagmittag eine 32-jährige VW-Fahrerin die Vorfahrt eines Peugeot der von einem 20-Jährigen gesteuert wurde. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 47-jährige Beifahrer im Peugeot leicht. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Schwarzarbeit ohne gültigen Führerschein

A73/STRULLENDORF. Bei der Kontrolle eines 23-jährigen Kurierfahrers am Donnerstagmorgen durch die Verkehrspolizei im Bereich der Anschlussstelle Bamberg-Süd stellte sich heraus, dass der moldawische Staatsbürger seiner Tätigkeit ohne Erlaubnis nachging und auch die Gültigkeit seines Führerscheins in Deutschland bereits abgelaufen war. Die Untersagung der Weiterfahrt und eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis waren die Folge. Wegen der unerlaubten Arbeitsaufnahme werden zudem durch die Zollbehörden weitere Ermittlungen, auch gegen den Arbeitgeber, durchgeführt.

Urkundenfälschung

A 73/STRULLENDORF. An gleicher Stelle kontrollierte eine Zivilstreife der Verkehrspolizei am Donnerstagmittag einen 31-jährigen Fahrer eines BMW-Mini wegen eines hinten fehlenden amtlichen Kennzeichens. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das am Fahrzeug verbliebene Kennzeichen nicht mehr gültig war, da für das Fahrzeug zwischenzeitlich eine neue Zulassung mit anderem Kennzeichen erfolgte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige wegen Urkundenfälschung ist nun die Folge.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.