Polizeibericht 6. Juni 2018

Veröffentlicht am 6. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Haustüre beschädigt

HALLSTADT. Vermutlich durch einen Steinwurf beschädigte in der Nacht zum Dienstag ein unbekannter Täter die Verglasung einer Haustür in der Bahnhofstraße. Der Sachschaden wird auf über 300 Euro geschätzt. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Wer hat den BMW verkratzt?

DROSENDORF. Die Beifahrerseite eines schwarzen 3er BMW, der von Sonntagabend bis Montagmittag in der Leitergasse abgestellt war, verkratzte ein Unbekannter. Der Reparaturschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land nimmt unter Tel. Nr. 0951/9129-310 Zeugenmeldungen entgegen.

Beim Abbiegen Radfahrerin übersehen

SCHLÜSSELFELD. Beim Abbiegen von der Bamberger Straße in den Kirchplatz übersah Dienstagfrüh ein 47-jähriger Volvofahrer eine 45-jährige Radlerin. Durch den Anstoß stürzte die Frau und musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.

Außenspiegel geraten aneinander

MEMMELSDORF. Auf der Kreisstraße BA 43, zwischen Meedensdorf und Schammelsdorf kam es am Dienstag, gegen 15.00 Uhr, zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Jeweils die linken Außenspiegel einer Sattelzugmaschine und eines Lastwagens streiften sich. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro.

Unfallflucht neben dem Erdbeerfeld

PÖDELDORF. Gegen den hinteren Kotflügel eines roten Toyota stieß ein unbekannter Autofahrer am Dienstag, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr. Das Auto war auf dem Parkplatz eines Erdbeerfeldes zwischen Pödeldorf und Memmelsdorf abgestellt. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Brand im Hackschnitzelbunker

SCHEDERNDORF. Die Feuerwehren aus Schederndorf, Wölkendorf, Steinfeld, Königsfeld und Wattendorf unter Leitung des Kreisbrandrates mussten am Dienstagnachmittag zu einem Brand in einem Einfamilienhaus ausrücken. Vermutlich durch einen technischen Defekt der Befüllklappe des Hackschnitzelofens gelangte Hitze aus dem Ofen in den Hackschnitzelbunker, wodurch der Inhalt in Brand geriet. Der Brandschaden wird mit ca. 3.000 Euro beziffert. Personen wurden nicht verletzt.

Verdächtige Fleischstücke

ALTENDORF. Folgender Vorfall wurde der Polizei erst nachträglich gemeldet: Am Freitag, 18.05.18, zur Mittagszeit, ging eine Frau mit ihrem Hund auf dem Flurbereinigungsweg neben der Regnitz, zwischen Seußling und Altendorf, spazieren. Auf dem Rückweg verschluckte  ihr Hund zwei Fleischstücke, die zuvor noch nicht dort gelegen haben. Vorsorglich brachte die Hundehalterin ihren Vierbeiner zum Tierarzt und ließ ihn behandeln. Da im Raume steht, dass es sich möglicherweise um ausgelegte Giftköder handelte,  bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 um Hinweise.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".