Polizeibericht 6. September 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

Landkreis Bamberg

Gegen Bordstein gedrängt

Gundelsheim   Als der 61jährige Fahrer eines Mercedes am Sonntagnachmittag auf der A 70, Richtung Bayreuth, zum Überholen vorausfahrender Fahrzeuge, auf den linken Fahrstreifen wechselte, übersah er einen dort fahrenden Audi, dessen 21jähriger Fahrer stark abbremsen und nach links ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Er geriet dadurch an den Bordstein und beschädigte sich Reifen und Felgen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt, trotz Anhalteversuchen des Geschädigten, ungebremst fort, konnte jedoch im Bereich Bayreuth durch eine Polizeistreife gestellt werden. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Dreimal in die Leitplanke

Gundelsheim    Am Samstagnachmittag verursachte der bislang unbekannte Fahrer eines Sattelzuges am Kreuz Bamberg einen erheblichen Leitplankenschaden. Das Fahrzeug fuhr von der A 73, aus Richtung Süden kommend, in die Einfahrtsrampe der A 70, in Richtung Schweinfurt, kam dabei zweimal nach links und einmal nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dadurch mindestens siebzehn Leitplankenfelder. Der unbekannte Fahrer hat den Unfall bisher nicht gemeldet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 7000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu um Zeugenhinweise, insbesondere zum amtlichen Kennzeichen des Fahrzeuggespanns, unter Tel. 0951/9129-510.

SEIGENDORF. Das Wartehäuschen der unteren Bushaltestelle in der Seigendorfer Hauptstraße besprühten Unbekannte mit Schriftzügen. Die Sachbeschädigung ereignete sich in der Zeit von 27. bis 30. August. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

PRIESENDORF. Ein rotes Mountainbike der Marke Kellys/Viper ließ ein Dieb mitgehen. Das mit einem Kettenschloss gesicherte Fahrrad stand zwischen Samstagnachmittag, 16.30 Uhr, und Sonntagmorgen, 8.30 Uhr, im Hof des Schützenvereins in der Ortsstraße „Im Kulm“. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

MERKENDORF. Gegen den hinteren rechten Radkasten eines Pkw, BMW, stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Das schwarze Auto parkte zur Unfallzeit am Samstag, zwischen 17 und 17.15 Uhr, in der Ortsstraße Bergäcker. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

HEILIGENSTADT. Weil er etwa 500 Meter nach der Ortsausfahrt von Herzogenreuth  in Richtung Tiefenpölz einem Wildtier ausweichen musste, geriet am Sonntagmorgen, gegen 09.45 Uhr, ein Motorradfahrer ins Schlingern und stürzte. Der 61-Jährige rutschte ca. 25 Meter auf der Fahrbahn entlang und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst lieferte den Verunfallten ins Krankenhaus ein. Das nicht mehr fahrbereite Kraftrad, an dem Schaden von ca. 1.500 Euro entstand, wurde durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt.

SCHRAPPACH. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person sowie etwa 10.000 Euro Sachschaden kam es am Sonntagmittag auf der Kreisstraße zwischen  Aschbach und Schrappach. In einer scharfen Rechtskurve musste ein 30-jähriger Autofahrer seinen Pkw, Seat Leon, bis auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen, da ihm ein breites landwirtschaftliches Fahrzeug zum Teil auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam. Diese Situation erkannte ein nachfolgender Motorradfahrer zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das Heck des Autos. Beim Sturz verletzte sich der Motoradfahrer leicht und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

LITZENDORF. Schwere Verletzungen erlitt am Sonntagnachmittag eine 38-jährige Radlerin. Auf dem Radweg von Litzendorf in Richtung Geisfeld fiel die Frau vom Fahrrad. Zur Behandlung wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Am Pedelec entstand geringer Sachschaden.

STEGAURACH. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte am Sonntagabend, kurz nach 19 Uhr, ein Pedelec-Fahrer in der Ortsstraße „Im Schütz“. Der 59-Jährige zog sich eine Armfraktur zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

LICHTENEICHE. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagabend, kurz vor 21 Uhr, ein 16-jähriger Kleinkraftradfahrer in der Ortsstraße „Am Rennsteig“. Bei der Überprüfung stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass am Krad technische Veränderungen vorgenommen wurden, so dass mit Zweirad nun eine Geschwindigkeit von etwa 60 km/h erreicht werden kann. Zudem konnten bei dem 16-Jährigen Betäubungsmittel sowie ein Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Der Schüler wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.