Polizeibericht 7. Mai 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

EBING. In der Zeit von Freitag, 12.00 Uhr bis Montag, 10.00 Uhr, ereignete sich in der Ringstraße ein Diebstahl. Ein Unbekannter entwendete aus einer Garage zwei versperrte Pedelecs der Marke CUBE. Beide sind vom Typ Stereo Hybrid, eines schwarz, das andere blau-grau. Der Schaden beträgt ca. 2.400 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

BURGEBRACH. Auf den Parkplatz eines Baumarktes in der Industriestraße ereignete sich am Samstag zwischen 11.20 Uhr und 11.35 Uhr ein Unfall mit Fahrerflucht. Ein Unbekannter beschädigte einen weißen Pkw, BMW/X1 auf der linken Seite und verließ trotz eines Sachschadens in Höhe von ca. 2.000 Euro unerlaubt den Unfallort. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

TROSDORF. Am Montag zwischen 14.30 Uhr und 15.16 Uhr kam es auf den Parkplatz eines Schuhgeschäftes in der Industriestraße zu einem Unfall. Ein Unbekannter fuhr die Beifahrerseite eines schwarzen VW/Multivan an und beging Fahrerflucht. Der Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Bierlaster kippt um

B505 / STRULLENDORF, Lkr. Bamberg.   Leichte Verletzungen und ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße am Montagmorgen. Die Verkehrspolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Gegen 09:15 Uhr befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Sattelzug die B505 in Richtung Bamberg. Nachdem er die Brückenbaustelle über die Bahnlinie bei Strullendorf passiert hatte und wieder rechts auf die reguläre Fahrbahn abbiegen wollte, kippte der mit Leergut beladene Lastwagen um und blieb auf der Gegenfahrbahn liegen. Der Fahrer konnte, ohne dass die alarmierten Feuerwehren eingreifen mussten, das Führerhaus mit leichten Verletzungen verlassen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 120.000 Euro. Zur Bergung des umgekippten Fahrzeugs und der Ladung musste die B505 über mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Unfallursache und ein Bußgeldverfahren gegen den Fahrer aufgenommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand hat sich offenbar die Ladung durch die Kurven über die Behelfsbrücke aufgeschaukelt, wodurch der Lastwagen letztlich umkippte.

Schaulustiger zur Kasse gebeten

B505 / STRULLENDORF, Lkr. Bamberg.   Weil er mit dem Handy Aufnahmen der Unfallstelle machte, leiteten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg ein Bußgeldverfahren gegen einen 66-jährigen Schaulustigen ein. Kurz nach dem der Lastwagenunfall auf der B505 geschah, passierte der Mann mit seinem Lastwagen die Unfallstelle. Dabei konnten die eingesetzten Polizeibeamten erkennen, dass der Fahrer sein Mobiltelefon in der Hand hielt und Aufnahmen des umgekippten Fahrzeugs machte. Eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg konnte den 66-Jährigen kurz nach der Unfallörtlichkeit anhalten. Da der Bulgarische Staatsangehörige keinen Wohnsitz in Deutschland hat, eröffneten die Beamten ein Bußgeldverfahren und behielten direkt vor Ort eine Sicherheitsleistung von 230 Euro ein.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.