Polizeibericht 8. Mai 2018

Veröffentlicht am 8. Mai 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Radfahrerin übersehen

BREITENGÜßBACH. Beim Linksabbiegen im Gewerbepark übersah am Montagabend ein 44-jähriger VW-Fahrer eine 59-jährige Radfahrerin. Beim Zusammenstoß stürzte die Fahrradfahrerin und musste mit leichten Verletzungen in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Terrassentüre aufgehebelt

FRANKENDORF. In der Zeit vom 1. bis 3. Mai hebelten unbekannte Täter die Terrassentüre zu einem Anwesen im Bergweg gewaltsam auf. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 200 Euro. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Wer hat zur fraglichen verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Wände von Rohbau beschmiert

BURGEBRACH. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh überstiegen unbekannte Täter die Umzäunung eines Rohbaus in der Schönbornstraße. Die Eindringlinge besprühten im Innenraum des Rohbaus die Wände mit einer fettigen Flüssigkeit und verunreinigten eine Mikrowelle. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 550 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen an der Baustelle aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Radfahrer beim Abbremsen gestürzt

BISCHBERG. Beim Abbremsen seines Fahrrades am Montagabend in der Weipelsdorfer Straße stürzte ein 14-jähriger Schüler und musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Gegen Pfosten gefahren

FRENSDORF. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß in der Zeit vom 27. – 29. März gegen den Pfosten eines Metallzaunes vor einem Anwesen in der Bachgasse. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.