Polizeibericht 9./10. Dezember 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

Mit dem gestohlenem Pedelec eine Spritztour gemacht

BAUNACH. Freitagnacht teilte ein 47-jähriger Mann mit, dass in der Würzburger Straße sein blaues Pedelc, Marke Totem, entwendet wurde. Bei der sofort durchgeführten Polizeifahndung konnte es nicht aufgefunden werden. Kurze Zeit später teilte der Geschädigte mit, dass das Fahrrad von einem Freund aufgefunden wurde. Offensichtlich wurde das Fahrrad nur für eine „Spritztour“ genutzt. Wem ist eine verdächtige Person mit einem blauen Pedelc in der Nacht von Freitag auf Samstag aufgefallen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.-Nr.: 09451/9129-310 entgegen.

Geldbörsen aus Wohnung des Gaststättenbetreibers entwendet

HALLSTADT. Ein bislang unbekannter Täter entwendete zwei Geldbörsen aus der Wohnung über der Gaststätte in der Max-Brose-Straße. Im Zeitraum von Donnerstagmittag bis Freitagmitternacht befanden sich eine Vielzahl von Gästen in der Gaststätte und Besucher der Sporthalle. Der bislang unbekannte Täter hatte sich unerlaubt Zutritt zur Wohnung des Gaststättenbetreibers verschafft und aus einer Kommode zwei Geldbörsen mit Dokumenten und Bargeld i.H.v. 500,- EUR. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.-Nr.: 09451/9129-310 entgegen.

HALLSTADT. In der Kapellenstraße wurde im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmittag ein Pkw beschädigt. Der silberne Ford Focus parkte im Innenhof eines Anwesens. Der hintere rechte Fahrzeugbereich wurde durch mehrere Kratzer beschädigt, welche vermutlich mittels eines spitzen Gegenstandes verursacht wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

HALLSTADT. Am Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden zu einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek. Laut Angaben eines 24-jährigen Mannes wurde er in der Nähe des Parkhauses von sechs bislang unbekannten Tätern geschlagen. Der alkoholisierte Geschädigte erlitt lediglich leichte Verletzungen in Form von Schürfwunden am Kopf, die nicht medizinisch versorgt werden mussten. U. a. sollen einige der unbekannten Täter weiße Jacken und weißen Mützen getragen haben. Näher konnten die Tatverdächtigen nicht beschrieben werden. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Mit Alkohol Auto gefahren

ZAPFENDORF. In der Gartenstraße geriet am Freitagabend eine 30-jähriger Mann mit seinem Pkw in eine Polizeikontrolle. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Der Alkotest ergab einen Wert von 0,62 Promille, was nun eine Anzeige mit Geldbuße und Fahrverbot zur Folge hat.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

SCHEßLITZ. In der Straße Heiligengäßlein wurde am Freitag, zwischen 17 und 18 Uhr, aus einer Sporthalle eine graue Umhängetasche samt Inhalt entwendet. Die Tasche befand sich im genannten Zeitraum, während der Sporteinheit, direkt mit in der Turnhalle. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

SCHEßLITZ. Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagfrüh wurde in der Straße Am Loh ein Pkw angefahren und beschädigt. Der graue Audi A4 parkte am rechten Fahrbahnrand. An der Fahrertür entstanden mehrere Dellen und Kratzer. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000,- Euro geschätzt. Offensichtlich hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den geparkten Pkw angefahren und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

STRULLENDORF / WERNSDORF. Am Samstagabend ereignete sich in Wernsdorf ein Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Amlingstadter Straße / Schloßplatz. Ein 21-järiger befuhr mit seinem weißen Ford Transit die Amlingstadter Straße in Richtung Amlingstadt. Ihm entgegen kam ein Pkw-Fahrer, der nach links in den Schloßplatz abbiegen wollte. Dieser Pkw-Fahrer bog nach links ab, ohne die Vorfahrt des entgegenkommenden Ford zu beachten, und stieß in dessen linke Fahrzeugseite. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nach zu kommen. Am Ford Transit wurde die linke Fahrzeugseite eingedrückt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Zeugen, welche Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

Fahrt mit dem Pkw endet in Rambach an einem Hauseck und hatte schwere Folgen für den Fahrzeugführer

RAMBACH. Samstagabend endete die Fahrt eines 33-jährigen mit seinem Mitsubishi ASX tragisch. Der Fahrzeugführer war  zuvor auf einer Weihnachtsfeier in Aschbach und auf dem Weg nachhause. In Rambach fuhr er die Hauptstraße in Richtung Schlüsselfeld und fuhr ungebremst gegen ein Hauseck. Der Pkw wurde durch den Anstoß stark beschädigt und der Fahrzeugführer erlitt schwere Kopfverletzungen sowie multiple Prellungen. Nach der Bergung des verunfallten Fahrzeugführer durch die hinzugerufene  Feuerwehr wurde er mit dem Verdacht auf lebensgefährlichen Verletzungen in das Klinikum Bamberg verbracht. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde daraufhin ein Unfallgutachter an die Unfallstelle hinzugezogen. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme für ca. 4 h gesperrt. Bereits bei der Unfallaufnahme lagen konkrete Hinweise auf Alkoholkonsum des Verunfallten vor, weshalb weitere Maßnahmen seitens der Polizei angeordnet wurden. Nach den Erstbehandlungen im Klinikum Bamberg, stabilisierte sich der Zustand den Verunfallten. Neben dem Personenschaden, entstand noch ein Totalschaden am Pkw mit ca. 25.000,- EUR und ca. 1.000,- EUR Sachschaden an der Hausfassade. Die Feuerwehren Schlüsselfeld und Rambach waren mit ca. 35 Einsatzkräften vor Ort und unterstützten die Unfallaufnahme mit Sperrung der Straße und Umleitung des Verkehrs.

Unachtsamkeit hatte Folgen

BURGEBRACH. Freitagnachmittag kam es auf der B 22, zwischen Dürrhof und Mönchsambach, zu einem Unfall. Eine 43-jährige blickte während der Fahrt nach hinten zu ihren beiden Kindern, dabei verriss sie das Lenkrad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und übersteuerte darauf nach links in den Graben. Auf dem Feld kam sie dann zum Stehen. Die 6-jährige Tochter zog sich leichte Prellungen an der Wirbelsäule zu und wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. 10.000,- EUR.

Geparkten Transporter angefahren und geflüchtet

STRULLENDORF. Freitagnachmittag, um 13.25 Uhr, fuhr ein dunkler Kleinwagen in der Mühlbergstraße einem geparkten Ford Transit an. Mit dem rechten Außenspiegel wurde dabei der Lack an der linken Fahrzeugseite beschädigt und es wurde ein Sachschaden i.H.v. 1.000,- EUR verursacht. Der Mitteiler stand daneben und konnte den Unfall beobachten. Ohne anzuhalten fuhr der Fahrzeugführer weiter. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden zunächst gegen Unbekannt aufgenommen.

Gewalttätiger Autofahrer

Scheßlitz Am Freitagmittag kam es auf der A 70 zu einem gewalttätigen Übergriff eines Autofahrers auf einen anderen Pkw-Fahrer. Der Fahrer eines weißen Ford Tourneo überholte den einen VW Passat kurz vor der Baustelle bei Scheßlitz zunächst rechts. Dann machte er im einspurigen Bereich vor dem Passat grundlos eine Vollbremsung bis zum Stillstand der Fahrzeuge. Die nachfolgende Fahrerin eines Amazon Transporters konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Passat auf. Der Fahrer des Ford stieg aus, ging zum Fahrer des Passates und schlug ihn ins Gesicht. Anschließend flüchtete er. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf fast 20 000 Euro. Einen Grund für das Ausrasten konnte bislang nicht ermittelt werden. Hinweise zur Identität des Täters liegen vor. Gegen ihn wird nun wegen verschiedenster Delikte ermittelt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.