Polizeibericht 9./10. Februar 2019

Veröffentlicht am 10. Februar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Feuermelder eingeschlagen

HALLSTADT. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr, wurde in einer Diskothek in der Michelinstraße durch einen bisher unbekannten Täter ein Brandmelder ausgelöst, indem dieser zerschlagen wurde. Die alarmierte Feuerwehr musste glücklicherweise nicht eingreifen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen wurde eingeleitet. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet um Hinweise auf den Täter unter Tel. 0951/9129-310.

Drei Autos demoliert

HALLSTADT. Unaufmerksamkeit und zu geringer Abstand führten am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall in der Bamberger Straße. Die Fahrerin eines schwarzen Porsche musste vor dem Linksabbiegen wegen Gegenverkehrs anhalten. Nach ihr fuhr eine 45jährige Autofahrerin, die ebenfalls anhalten musste. Das Bremsen der vorausfahrenden Fahrzeuge übersah jedoch ein 19jähriger Fahrer eines Opel und schob die beiden stehenden Autos aufeinander, so dass alle drei Fahrzeuge beschädigt wurden. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzt 8.000,– Euro.

Beim Rückwärtsfahren aufgefahren

HALLSTADT. Am Laubanger wollte der 62jährige Fahrer eines Hyundai rückwärts aus einem Parkplatz auf die Straße einfahren. Der Fahrer eines Mercedes sah dies und hielt an, um dem Mann das Ausparken zu ermöglichen. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden von etwa 5.000,– Euro. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt.

Während der Fahrt Joint geraucht

BREITENGÜßBACH. Polizeibeamten fiel Freitag Nacht ein Renault Clio auf, dessen Fahrer mit geöffnetem Fenster fuhr. Bereits beim Hinterherfahren fiel starker Marihuanageruch auf, weshalb der Pkw einer Kontrolle unterzogen wurde. Es stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer während der Fahrt einen Joint rauchte. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

 

Abbiegevorgang ging schief

VIERETH. Beim Abbiegen von der Weiherer Straße in die Hauptstraße übersah der 60jährige Fahrer eines Mitsubishi das Auto eines 28jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem Blechschaden in Höhe von etwa 4.000,– Euro entstand.

LKW überholt im Überholverbot und ist viel zu schnell

HIRSCHAID. Am Freitag beobachteten Polizeibeamte der Schwerlastkontrollgruppe einen rumänischen Sattelzug auf der B 505, der im Überholverbot an einem anderen Lkw vorbeizog. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 23-jährige Fahrer es auch mit den Geschwindigkeitsvorschriften nicht so genau nahm. Sowohl auf der Bundesstraße als auch auf der Autobahn war er mit bis zu 30 km/h zu schnell unterwegs. Des weiteren war seine Ladungen nicht ausreichend gesichert. Er musste für das zu erwartende Bußgeld eine Sicherheitsleistung von über 400 Euro hinterlegen.

Solarmodul von Gartenhaus entwendet.

HIRSCHAID. In den letzten vier Wochen machte sich ein unbekannter Täter an einer Gartenlaube am Spargeläcker zu schaffen. Der Täter verschaffte sich Zutritt zu der versperrten Gartenlaube und nahm dort einiges an Zubehör an sich. Er entwendete zudem das auf dem Dach angebrachte Solarmodul. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wer hat in den letzten 4 Wochen dort etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Hinweise zu dem Täter geben? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Außenspiegel beschädigt.

MEMMELSDORF. Ein unbekannter Fahrer beschädigte am Freitag Vormittag beim Ein- oder Ausparken den linken Außenspiegel eines geparkten roten VW Polo. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern und hinterließ Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Pkw angefahren und geflüchtet.

BUTTENHEIM. Am Freitag wurde im Laufe des Tages auf einem Schotterparkplatz in der Hauptstraße ein schwarzer Opel Corsa beschädigt. Der unbekannte Fahrer stieß offenbar beim Ein- oder Ausparken gegen das Fahrzeugheck des geparkten Opel und verursachte einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".