Polizeibericht 9. Oktober 2015

Veröffentlicht am 9. Oktober 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fahrrad entwendet

HALLSTADT. In der Zeit vom 1. August bis 10. September entwendeten unbekannte Täter ein in der Landsknechtstraße abgestelltes blaues Fahrrad der Marke Herkules im Wert von 100 Euro. Der Lenker des Rades ist mit rotem Klebeband umwickelt. Wer kann Angaben über den Verbleib des Fahrrades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

In Kfz-Werkstatt eingebrochen

HALLSTADT. In der Nacht zum Donnerstag hebelten Unbekannte das Fenster zu einer Kfz-Werkstatt in der Valentinstraße auf und gelangten so in das Gebäude. Die Eindringlinge durchwühlten die Büroräume nach Bargeld und entwendeten einen geringen Geldbetrag. Sachschaden hinterließen die Täter in Höhe von ca. 250 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Zweiradfahrer nach Sturz schwer verletzt

HALLSTADT. Vermutlich aufgrund eines zu starken Bremsmanövers stürzte am Mittwochmittag auf der feuchten Staatsstraße 2244 ein 16-Jähriger mit seinem Zweirad auf die Fahrbahn. Mit schweren Verletzungen musste der Fahrer ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro.

Beim Rückwärtsfahren Pkw übersehen

HIRSCHAID. Beim Rückwärtsfahren übersah am Donnerstagabend am Bahnhofsplatz eine 49-jährige BMW-Fahrerin eine hinter ihr stehende 33-jährige VW-Fahrerin. Beim Anstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Beim Wenden gegen Pkw gestoßen

FRENSDORF. Beim Wenden stieß am Donnerstagfrüh ein bislang unbekannter Omnibus-Fahrer gegen einen in der Bahnhofstraße geparkten weißen Pkw Seat. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich den Namen des Busunternehmers gemerkt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Autofahrer mit Alkohol

BURGEBRACH. In eine Verkehrskontrolle geriet am Freitagmorgen in der Steigerwaldstraße ein 37-jähriger Renault-Fahrer. Ein Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von 0,5 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot ist die Folge.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.