937 Flüchtlinge aus der Ukraine im Kreis

Die Zahl der im Landkreis Bamberg gemeldeten Flüchtlinge steigt weiter. Bis jetzt sind insgesamt 937 Schutzsuchende aus der Ukraine gemeldet. Nach einer Zielvorgabe der Staatsregierung sind bei zunächst geplanten 50.000 Flüchtlingen für den Freistaat 569 für den Landkreis Bamberg vorgesehen.

Eine weitere wichtige Maßnahme, um die Ukrainerinnen und Ukrainer beim Meistern des Alltags in Deutschland zu unterstützen sind die vom Bundesministerium des Innern geförderten „Erstorientierungskurse“, sie werden derzeit verstärkt von der vhs Bamberg-Land angeboten. Die vhs führt bereits seit Jahren kontinuierlich 10 Klassen parallel im Ankerzentrum für Asylbewerber durch. Ein „Erstorientierungskurs“ startete am vergangenen Montag in Schloss Sassanfahrt, die nächsten Kurse beginnen in Baunach, Scheßlitz, Buttenheim und in Heiligenstadt. Ein Online-EOK ist am 29.4. geplant, weitere Präsenzkurse sind für Bischberg und Rattelsdorf in Planung. Eine Übersicht mit den konkreten Kursdaten wird auf der Homepage der vhs ständig aktualisiert: www.vhs-bamberg-land.de.

Die vhs Bamberg-Land wird hier von zahlreichen Lehrkräften unterstützt, die bisher schon Flüchtende unterrichtet haben. Im südlichen Landkreis sind zudem zwei Deutsch-Lehrkräfte der Universität Charkiv als Dozenten aktiv, die selbst geflüchtet sind und sich hier bei der vhs als Lehrkräfte beworben haben.

In den Kursen geht es um praktische Themen wie soziale Kontakte, Wohnen, Schule, Einkaufen und vieles mehr. Zu all diesen Themen werden Deutschkenntnisse vermittelt. Ein Kurs besteht aus 300 Unterrichtseinheiten. Zur Festigung des Gelernten gehören kleinere Exkursionen. Da die Kurse ein niedrigschwelliges Angebot darstellen, ist ein Einstieg jederzeit möglich, unabhängig der Sprachkenntnisse. Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Allgemeine Infos zum EOK:

  • Dauer 300 Unterrichtseinheiten (3 Monate mit täglich 5 UE Unterricht)
  • für Erwachsene ab 16 Jahren
  • kostenlose Teilnahme, die Bücher werden gestellt
  • Anmeldungen jeweils über die Gemeinden (Online-EOK über vhs-Homepage)
  • Max. Teilnehmerzahl 20 Personen

Auch „Wegweiserkurse“ (WWK) werden von der vhs Bamberg-Land durchgeführt. Diese Kurse vermitteln den Teilnehmenden an zwei Tagen komprimiert die wichtigsten Informationen zum Leben in Deutschland in ihrer Herkunftssprache. Das Programm wird auch mit Fördermitteln des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) durchgeführt.

Die vhs arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Aufsetzung weiterer Kurse. Auch wenn die Sprachförderung durch die Mittel des Bundes bereits gut aufgestellt ist, ist ein großer Verwaltungsaufwand damit verbunden.

Landratsamt Bamberg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.