Wichtiger Baustein des Abfallwirtschaftskonzeptes

Veröffentlicht am 9. Mai 2019 von Redaktion

Die erste abgesenkte Grüngutsammelstelle, eine Solaranlage, LED-Beleuchtung, Blühstreifen, viel Platz für die Anlieferung der Wertstoffe: Das und vieles mehr zeichnet den neuen Wertstoffhof des Landkreises Bamberg in direkter Nachbarschaft zum Bauhof und zum neuen Feuerwehrgerätehaus in Hallstadt aus.

„Die Abfallwirtschaft des Landkreises hat ihr Angebot erweitert. Gleichzeitig haben die Kreisgremien im Jahr 2018 beschlossen, dass die Müllgebühren mindestens vier Jahren stabil bleiben“, freute sich Landrat Johann Kalb bei der Eröffnung des Wertstoffhofes über ein leistungsfähiges Abfallwirtschaftssystem. Die Kosten für den neuen Wertstoffhof Hallstadt liegen bei gut 400.000 Euro. Insgesamt sichert ein Netz von elf dieser Einrichtungen im Kreis eine möglichst wohnortnahe Abgabe der Wertstoffe. „Sie sind ein wichtiger Baustein des Abfallwirtschaftskonzeptes.“

Der zweite Bürgermeister der Stadt Hallstadt, Ludwig Wolf, stufte den neuen, modern gestalteten Wertstoffhof als „hervorragende Möglichkeit ein, der Wegwerf-Gesellschaft zu begegnen“.


Landrat Kalb (3. von links) und zweiter Bürgermeister Wolf (rechts) bei der Eröffnung des Wertstoffhofes.

Der bisherige Wertstoffhof genügte den gestiegenen Anforderungen der differenzierten Wertstofferfassung nicht mehr. Ende 2017 haben die Kreisgremien den Weg frei gemacht für die Realisierung des neuen Wertstoffhofes. Dabei wurde insbesondere Wert darauf gelegt, dass trotz großzügiger Gestaltung eine Weiterentwicklung möglich ist, dass Ein- und Ausfahrt getrennt erfolgen, um Wendemanöver bzw. Gegenverkehr und die damit verbundenen Unfallgefahren möglichst zu vermeiden. Zudem wurden ausreichend große Überdachungen erstellt, um bestimmte Abfälle (z.B. Leuchtstoffröhren, Batterien, Styroporsäcke, etc.) geschützt lagern zu können. Viele Container wurden mit der Öffnung „nach vorne“ platziert, um eine für die Kunden einfache Abgabe von Verwertungsabfällen zu gewährleisten.

Öffnungszeiten:

  • Sommerzeit: Dienstag: 15.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag: 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag: 9.00 bis 14.00 Uhr
  • Winterzeit: Dienstag: 15.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag: 14.00 bis 17.00 Uhr, Samstag: 10.00 bis 13.00 Uhr

Die Zufahrt erfolgt über die Seebachmarter.

Landratsamt Bamberg

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".