Fünf Sterne für Karin Eminger

Veröffentlicht am 5. Februar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


PR-Sonderveröffentlichung

Karin Eminger hatte genug davon, dass der Friseurberuf durch Negativschlagzeilen von sich reden macht. Deshalb griff sie jetzt nach den Sternen! Eine Auszeichnung der Friseurklassifizierung Deutschland für engagierte Friseurunternehmer, die sich nicht scheuen, ihre Leistungen transparent zu machen – für Mitarbeiter und Kunden.

Allein die Idee der „Friseurklassifizierung Deutschland“, seriösen Friseursalons ein allgemein verständliches Mittel an die Hand zu geben, um sich von der Masse abzusetzen und abzugrenzen, begeisterte Karin Eminger, Inhaberin von Karin Eminger Friseure aus Baunach. Die Möglichkeit, ein neutrales Prüfverfahren durchzuführen und den Salon danach mit den Sternen der Friseurklassifizierung auszeichnen zu können, überzeugte sie dann vollends. Qualifiziert, erfahren und verantwortungsvoll zu sein, davon war sie für sich und ihr Team überzeugt und wollte dies mit dem Prüfverfahren der Friseurklassifizierung unter Beweis stellen.  


Die Friseurklassifizierung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Im November 2018 war es so weit: Karin Eminger Friseure wurde von einem spezialisierten Prüfer der Friseurklassifizierung Deutschland vor Ort geprüft und konnte nach erfolgreicher Prüfung mit dem Sterne-Signet der Friseurklassifizierung ausgezeichnet werden! Bewertet worden waren u. a. Aus-, Fort- und Weiterbildung des Teams, Qualitätsstandards und Unternehmensrichtlinien, Service- und Dienstleistungsangebot, Ausstattung und Raumangebot des Salons, sowie die Kommunikation mit den Kunden. Um überhaupt an dem Prüfverfahren teilnehmen zu können, mussten bereits einige Grundvoraussetzungen erfüllt sein: Die Erfüllung von Meister- und Umsatzsteuerpflicht, ebenso wie die Einhaltung der gültigen gesetzlichen und berufsspezifischen Regelungen. Hierzu zählt insbesondere die Einhaltung der Gehalts- und Mantel-Tarife, denn so kann gewährleistet werden, dass das Personal nicht zu „Dumping-Löhnen“ beschäftigt wird. Karin Eminger freut sich sehr über den erreichten Erfolg.


Karin Eminger mit der Auszeichnung.

Bereits 2010 wurde ein erster Friseursalon klassifiziert, seit knapp drei Jahren wird die Idee professionell im Markt umgesetzt und konzeptionell laufend an die sich im Friseurhandwerk immer schneller verändernden Marktbedürfnisse angepasst. So erfolgte gerade im Sommer 2018 die aktuelle Verfeinerung des Sterne-Konzeptes. Jetzt werden die Ergebnisse des Prüfungsprozesses noch genauer und wirkungsvoller erfasst und in einer Vergleichsliste umgesetzt. So sind die Sterne der Friseurklassifizierung nicht allein wirkungsvolles Werbemittel nach außen; sie eignen sich optimal für die interne Beurteilung und Weiterentwicklung des Unternehmens. Immer das Ziel im Focus, mit einer unabhängigen und transparenten Bewertung eine bessere Orientierung für Kunden und für Mitarbeiter zu sein. Vor allem heben sich seriöse Salons auf diese Weise von den „schwarzen Schafen“ ab, die dem Ruf des gesamten Friseurhandwerks schaden können.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".