Kultur wird in Baunach GROSS geschieben

Veröffentlicht am 22. September 2014 von Redaktion

Das Bürgerhaus Lechner Bräu als kultureller Mittelpunkt der Stadt Baunach bekommt nun erstmals seinen eigenen Kulturkalender. Das Herbst/Winter-Programm 2014, von Kabarett und Comedy über Literatur und Konzerte, sowie einem abwechslungsreichen Kinderprogramm, lädt zu einem Besuch ein. Trist und trübe wird die dunkle Jahreszeit in Baunach also auf keinen Fall. Ab sofort liegen die Kalender im Rathaus der Stadt, der Stadtbücherei, den Kindergärten, den Banken sowie bei verschiedenen Gewerbebetrieben aus.

Die Hälfte aller Veranstaltungen wird von der Stadtbücherei organisiert. Besonders die Familien dürfen sich darüber freuen. Aber auch erwachsene Leser kommen bei den verschieden Aktionen nicht zu kurz. Hier wird gezeigt, dass eine Bücherei eben nicht nur ein Ort zum Lesen ist, sondern auch ein Ort der Kultur.

Im Vorwort wird besonders den Vereinen gedankt: „Durch ihre Konzerte und Veranstaltungen bereichern sie die Kultur in Baunach.“ Auch für das Jahr 2015 sind bereits neue Aktionen geplant. Einen kleinen Vorgeschmack bekommt man am Ende der Kalenders mit den Vorankündigungen. Kabarettist Django Asül, Krimi-Autorin Friedericke Schmöe, die Big Band „BigBandits“, Comedian Chris Strobel sowie die preisgekrönte Simon-&-Garfunkel-Tribute-Band „Graceland“sind im Frühjahr 2015 in Baunach zu Gast.

Kulturkalender Baunach 2014
Ein Auszug aus dem Kulturkalender: Zahlreiche Veranstaltungen beleben das Bürgerhaus.

Es lohnt sich daher, einen Blick in den Kulturkalender des Bürgerhauses Lechner Bräu zu werfen und sich möglichst schnell mit Eintrittskarten zu versorgen. Die spannendsten Veranstaltungen finden Sie natürlich auch immer in den Veranstaltungstipps bei Nachrichten am Ort.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Melanie Schmitt

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.