In Hohengüßbach weht ein rauer Wind …

Veröffentlicht am 1. Februar 2015 von Johannes Michel

Junge Menschen ziehen aus Hohengüßbach fort, weil es keine Bauplätze gibt – und da kann auch das schnellste Internet im Gemeindegebiet nichts mehr richten. Ambros Karmann war auch bei der 37. Sitzung des Elferrats am Samstagabend in Breitengüßbach wieder das Güßbacher Wappenmännla – und hatte selbstverständlich lokale Themen parat. Wir zeigen viele Fotos und ein Video aus rund fünf Stunden buntem Faschingstreiben.

Die Faschingszeit ist auch dazu da, den Menschen einen Spiegel vorzuhalten – insbesondere denen, die politische und gesellschaftliche Verantwortung tragen. Das, so das Güßbacher Wappenmännla, werde allerdings immer schwieriger, wenn die Angesprochenen nachtragend seien und auch ein Jahr später nicht einmal auf der Straße grüßen. Das Fazit: Über solche gibt’s eben keine Witze mehr. Einmal mehr stand die Breitengüßbacher CSU auf der Themenliste des Wappenmännlas: „Die Schwarzen hätten des a net gedacht, dass die kla Fra ihr Ärwet so gut macht …“, war über Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder zu hören – und das wurde von tosendem Applaus des Publikums quittiert. Außerdem gab es Seitenhiebe in Richtung Gemeinderatswahl, das Wappenmännla bot sich als Wahlberater für die künftigen Wahlen an, und auch das Thema Verkehr – mit der langen Sperrung der Ortsdurchfahrt – spielte eine Rolle. Außerdem empfahl Karmann, zur Sitzung wieder mehr einheimische Talente einzuladen und sie so zu fördern, auch wenn die Erwartungen an eine solche Veranstaltung natürlich von Jahr zu Jahr stiegen.

Elferratssitzung Breitengüßbach 2015
Das Eich als entspannter Franke …

Elferratssitzung Breitengüßbach 2015
Stimmung pur: Das Zückshuter Männerballett.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Fernsehstars in Breitengüßbach

Eröffnet worden war die Sitzung zuvor durch Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder, die die „Gema-Glockn“ an den Elferrat übergab. Eingestreut über den ganzen Abend waren Auftritte der Garden des United-Dance-Team zu sehen. Für musikalische Unterhaltung sorgte, neben der Güßband, auch das Quartett „Die scho widdä“, im vergangenen Jahr Sieger der Fernsehsendung „Franken sucht den Supernarr“ im Bayerischen Fernsehen.
Ebenfalls für Begeisterung waren die beiden Auftritte von Stefan „Das Eich“ Eichner gut, der Geschichten aus dem Leben erzählte und mit Gesangseinlagen umrahmte. Und kurz vor Schluss war das Publikum beim Zückshuter Männerballett kaum noch zu halten. Schluss war in Breitengüßbach erst weit nach Mitternacht, die Güßband spielte noch lange …

 

Was war los in Breitengüßbach? In unserem Video haben wir Ausschnitte der Elferratssitzung 2015 für Sie zusammengestellt (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen 720p HD aus…).

 

Viele Fotos von der 37. Elferratssitzung finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".