Eugen-Ott-Gedächtnisturnier fand zum zweiten Mal statt

Im Titelbild: Die Teilnehmer am Einlage-/Gedächtnisspiel

Eine Fußball-Veranstaltung zur Erinnerung an einen Verstorbenen: Geht das überhaupt? Die zweite Auflage des Eugen-Ott-Gedächtnisturniers zeigte, dass dies möglich ist. Zwei Tage lang verfolgten viele Zuschauer die fünf Spiele der Nachbarvereine aus dem nördlichen Landkreis in der Pfister-Tiefbau-Arena, bestaunten viele, bisweilen auch sehenswerte Treffer.

Das knappste Ergebnis gab es im Finale, in dem der gastgebende TSV Breitengüßbach in der Neuauflage des Endspiels des Vorjahres die SpVgg Rattelsdorf knapp mit 1:0 besiegte. Bemerkenswert auch die überzeugenden Schiedsrichter-Leistungen in allen Partien, die Grundlage für überaus faire Begegnungen.

Anstoß durch Sohn Mischa Ott, Onkel Waldemar und Schirmherr Georg Pfister

SpVgg Rattelsdorf – SpVgg Ebing 2:1
Dabei hatten die favorisierten Rattelsdorfer beim Turnierauftakt lange um den Einzug ins Finale bangen müssen. Denn die Konkurrenz aus der Marktgemeinde, die SpVgg Ebing, führte nach einem sehenswerten Freistoßtreffer von Skalischus bis zur 52. Minute, ehe Ambros der Ausgleich für den Bezirksliga-Neuling gelang. Turbulent wurde es in der Schlussminute: Zunächst irritierten sich zwei Ebinger freistehend vor dem Rattelsdorfer Tor nach einer Eingabe von der Grundlinie gegenseitig, ehe Knippert im schnell vorgetragenen Gegenzug quasi mit dem Schlusspfiff und vor einem etwaigen Elfmeterschießen den Siegtreffer markierte. (SR.: N. Mamedow)

TSV Breitengüßbach – SV Zapfendorf 8:1
Anders der Verlauf in der zweiten Vorrunden-Partie, die zu einer klaren Angelegenheit für den gastgebenden und drückend überlegenen TSV wurde, wobei dessen Nachwuchstalent Simon Schor mit sehenswerten Toren in der ersten Halbzeit aufhorchen ließ. Den Ehrentreffer der Zapfendorfer markierte Spielertrainer Brückner mit einem lupenrein verwandelten Freistoß aus 18 Metern zum 5:1 Halbzeitstand. (SR.: U. Hubatschek)
Tore für den TSV: Simon Schorr (3), Nicolas Müller (2), Chr. Herl, Tobias Bayer, ein Eigentor.

Einlage-Spiel: Eugen-Ott-Freunde – TSV Breitengüßbach 2  6:4
Die Wertschätzung, die der vor zweieinhalb Jahren beim Joggen so plötzlich verstorbene Eugen Ott bei seinen Mitspielern in verschiedenen Vereinen besaß bzw. besitzt, zeigte sich beim Einlagespiel, da sich zunächst über 20 Ex-Kameraden gemeldet hatten, letztlich 18 in die Trikots schlupften, die alle dessen Namenszug und Trikotnummer trugen. So entwickelte sich ein munteres Spielchen mit einigen Kabinettstückchen und vielen Toren. (SR.: R. Herl)
Tore TSV 2: Kastle, Sobik (3); Tore: Eugen-Ott-Gedächtnis-Elf:  W. Ott, Reiswich, V. Mayer, W. Mayer (2), Melsa (2), Hummel

Spiel um Platz 3:
SpVgg Ebing – SV Zapfendorf 3:0
In einer Partie ohne große Höhepunkte setzten sich die „Germanen“ aus Ebing problemlos gegen die Nachbarn aus Zapfendorf durch. Zur Halbzeit führten die Ebinger bereits mit 2:0.
Die Tore erzielten: Eiermann, Lorz, Schad

Siegerehrung: Alle vier Mannschaften, die am Turnier teilnahmen, wurde mit einer Belohung bedacht.

Finale: SpVgg Rattelsdorf – TSV Breitengüßbach 0:1
Eine Neuauflage des Endspiels der Vorjahrespremiere erlebten die Zuschauer in der komplett umgebauten Tiefbau Pfister-Arena, wobei sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten und Tor-Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben, zumal Rattelsdorf auf seinen Torjäger J. Stade verzichten musste. So blieb es beim 1:0 mit dem Halbzeitpfiff durch St. Herl, der nach schöner Vorarbeit von Schuberth, der einen Befreiungsschlag bestens behauptete, nur noch einschieben musste, bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Jan-Luca Kabitz.
Die Siegerehrung nahmen TSV-Vorsitzender Stefan Neubauer und Schirmherr Georg Pfister vor, wobei kein Verein leer ausging. Den Turniererlös erhält Otts Witwe Julia, die zusammen mit Sohn Mischa und der gesamten Verwandtschaft das Turnier an beiden Tagen verfolgte.

Ralf Kestel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.