Badesee Ebing: Vorübergehend Baden verboten

Im Baggersee Ebing besteht zurzeit eine starke Algenentwicklung. Der Fachbereich Gesundheitswesen am Landratsamt Bamberg teilt mit, dass das Baden im Badesee Ebing derzeit verboten ist, um eine eventuelle Gesundheitsgefährdung für Badegäste auszuschließen.

Bei den durchgeführten Beprobungen wurden Blaualgen nachgewiesen. Da vor allem die Gattung Microcystis Toxine entwickeln kann, besteht beim Verschlucken des Wassers während des Badens eine Gesundheitsgefährdung. Blaualgen sind auch für den Laien an der starken, grünlichen Trübung und der fehlenden Sichttiefe, zeitweilig auch an den Schlieren zu erkennen.

Wir informieren, sobald die Wasserqualität das Baden im Ebinger Baggersee wieder möglich macht.

Landratsamt Bamberg. Titelfoto: Johannes Michel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.