Blumige Grüße für die Senioren in Breitengüßbach

Einige Jugendliche haben im Laufe des letzten Jahres durch ihr Engagement bei verschiedenen Veranstaltungen, an denen JAM beteiligt war, eine tolle Summe erwirtschaftet. In welche Zwecke und Gegenstände dieses Geld investiert wird, wird gemeinsam besprochen und überlegt. So kam auch die Idee, wieso nicht anderen auch eine kleine Freude zu machen? Sofort kam das AWO Altenzentrum Breitengüßbach in den Sinn.

Älteren Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern – das wär’s. Dementsprechend kam es dazu, dass sich, nach der Ideenfindung im Treff, an einem Freitagnachmittag im Jugendzentrum getroffen wurde, um dort alles vorzubereiten. Sieben Jugendliche machten sich die Mühe und beschrifteten 80 Zettelchen mit einem lieben Spruch und Herzchen darauf. Am Valentinstag war es dann soweit: Liebevoll und voller Freude besuchten die jungen Jugendlichen das Seniorenzentrum und verteilten an jede Bewohnerin und jeden Bewohner eine Rose. Die Reaktionen der Heimbewohner waren überwältigend, sodass auch wir sehr gerührt waren.


Im Jugendtreff bereiteten die Jugendlichen die Aktion vor.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

„Ich dachte schon, dass es toll werden wird, aber das so mitzuerleben, wie sehr sich die Bewohner freuen, ist unglaublich – das hat sich sowas von gelohnt“, so die Reaktion eines Jugendlichen. JAM möchte auch in Zukunft mit dem Seniorenzentrum in Kontakt bleiben, denn „das schönste Geschenk auf Erden ist Zeit und Aufmerksamkeit“ und schließlich ist „Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt“ (Diese und weitere Sprüche zierten die Rosen).

Kristina Müller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.