Viele vordere Plätze für Breitengüßbach

Veröffentlicht am 18. Dezember 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Die Bogenschützen des PBC Breitengüßbach stellten sich am 9. Dezember 2018 in Oberkotzau zur Bezirksmeisterschaft WA Bogen Halle ihrer Konkurrenz. Sieben Schützen des PBC sicherten sich Podiumsplätze in ihren Klassen und platzierten ihre 60 Pfeile treffsicher auf der 18 Meter entfernten Zielscheibe. Alle Schüler und Jugendklassen des PBC schlossen wieder erfolgreich ab.

In der Recurve Jugendklasse sicherte sich Simon Diller mit 452 Ringen Platz 1 und setzte sich gegen 13 Konkurrenten durch. Samuel Lieb erreichte Platz 2 mit 513 Ringen in der Recurve Schülerklasse A. Jeweils Platz 3 erzielten Iris Jakobi in der Recurve Schülerklasse A weiblich mit 454 Ringen und Larissa Fleckenstein in Recurve Jugendklasse weiblich mit hervorragenden 522 Ringen.

Weitere Podiumsplätze für den PBC in der Recurve Herrenklasse, Seniorenklasse sowie Compound Damenklasse. Nur den Bundesligaschützen Hetz musste sich Sebastian Hoch in der Herrenklasse Recurve geschlagen geben und sicherte sich den zweiten Platz mit 560 Ringen. Für dieses Ergebnis muss der Schütze einen Schnitt von 9,3 Ringen schießen, das bedeutet bei maximal zehn möglichen Ringen pro Pfeil fast ausschließlich Gold (Ringwertungen von 10 und 9) zu schießen. In der Seniorenklasse erreichte Berthold Griebel Platz 3 mit 480 Ringen. Mit 543 Ringen erzielte Claudia Schmidt Platz 2 in der Compound Damen Klasse. In der Recurve Damenklasse traten vom PBC Breitengüßbach zwei Schützinnen an. Johanna Hoch erlangte mit 512 Ringen Platz 5 und Katharina Krüger mit 370 Ringen Platz 9. In der Klasse Blankbogen Master erzielte Paul Hajduk mit 402 Ringen Platz 9.


(v.l.n.r.) Iris Jacobi, Simon Diller, Samuel Lieb und Larissa Fleckenstein erzielten gute Erfolge bei der Meisterschaft.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

PBC Breitengüßbach 

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".