40 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Stadtbücherei

Beim alljährigen Diözesantag der Büchereien, der diesmal in Burgebrach stattfand, wurden verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren ehrenamtlichen Einsatz in den Büchereien geehrt. Zwei Mitarbeitern der Stadtbücherei St. Kilian aus Hallstadt wurde für 40 Jahre Büchereidienst gedankt. Domkapitular i.R. Hans-Jörg Elsner und Diözesanbibliothekarin Melanie Dirauf überreichten die Ehrennadel in Gold, eine Urkunde und einen Blumengruß an Erna Eyersheim und Dr. Rudolf Härtl.

Beide begannen mit der Büchereiarbeit am 1. Dezember 1974 mit 500 Büchern im damaligen Pfarrhaus in einem Raum, der nicht größer als 20 Quadratmeter war. Jedem Leser wurde persönlich noch die Tür geöffnet, denn diese mussten vorher am Pfarrhaus erst einmal läuten, um Bücher entleihen zu können. Den Umzug in die Schule, den Neubau der Stadtbücherei und die Umorganisation auf EDV begleiteten die Beiden ebenso, wie die Anschaffung von immer neuen Mediengruppen wie DVDs, CDs, Spiele oder E-Books. Dr. Rudolf Härtl leitete die Stadtbücherei bis 2009, Erna Eyersheim war jahrelang seine Stellvertreterin.

Außerdem wurden aus dem Team der Stadtbücherei noch weitere Mitarbeiterinnen  geehrt: Anni Albrecht für 25 Jahre Büchereiarbeit, Doris Frank, Anja Knab und Helena Hofmann für zehn Jahre Büchereiarbeit.

Ehrungen Bücherei Hallstadt 2014 (1)
Die Geehrten beim Diözesantag in Burgebrach.

Claudia Helmreich

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.