Mittelstandspreis – ausgezeichnete Unternehmen

Der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung ist eines der bedeutendsten Auszeichnungen für Unternehmen und Institutionen in Deutschland und wird bereits zum 25. Mal vergeben. Voraussetzung ist eine Nominierung, die – wie schon in den letzten Jahren – auch von der Wirtschaftsförderung vorgenommen wird. Von 30 Unternehmen, die dieses Jahr aus dem Landkreis Bamberg insgesamt nominiert waren, haben acht die nächste Wettbewerbsstufe – die Jurystufe – erreicht. So viel, wie noch nie zuvor.

Friedrich-Rückert-Kulturpreis für Hans-Dieter Ruß aus Kemmern

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Hassberghauptvereins fand in der Gaststätte Leicht in Kemmern statt. Höhepunkt war die Verleihung des Friedrich-Rückert-Preises an Hans-Dieter Ruß. Erster Vorsitzender Norbert Schmucker begrüßte die Vereine, Wandergruppen und die Ehrengäste. Nach einem kurzen Totengedenken berichtete er über die vielen Aktivitäten des Vereins, unter anderem vom 25-jährigen Jubiläum in Lauter mit dem Hassbergfest.

Schülerlotsen aus Hallstadt ausgezeichnet

Es ist mittlerweile zu einer schönen Tradition geworden, dass der Landkreis Bamberg in der Vorweihnachtszeit Schulweghelfer auszeichnet. Dieses Jahr folgten insgesamt 18 Schülerlotsen, 12 Schulbuslosten und 14 erwachsene Schulweghelfer der Hans-Schüller Grund- und Mittelschule Hallstadt und der Grund- und Mittelschule Altenburgblick Stegaurach der Einladung ins Landratsamt Bamberg.

Auszeichnung „Weißer Engel“ auch an Breitengüßbacher verliehen

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Gesundheit und Pflege gewürdigt. Huml betonte am Donnerstag in Bamberg bei der Verleihung der Auszeichnung „Weißer Engel“: „Ehrenamtlich Tätige sind Vorbilder für gelebte Mitmenschlichkeit. Es sind Menschen, die Verantwortung für andere übernehmen und damit einen Beitrag zur aktiven Bürgergesellschaft leisten. Dieser Einsatz verdient große Anerkennung“.

Ehrenamtspreis des Kreisjugendrings

Vom Kreisjugendring wurden Johannes Zenk, Johann Moritz, Markus Roppelt und Maximilian Dumsky mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Die vier trainierten während ihrer Schul- und Ausbildungszeit Nachwuchsmannschaften des FC, spielten selbst aktiv Fußball und absolvierten eine Trainer-C-Ausbildung des BFV. Dieses außergewöhnliche Engagement veranlasste den Kreisjugendring Bamberg Land, den Jungs während der letzten KJR-Vollversammlung die Auszeichnungen zu überreichen.

Gemeinde Breitengüßbach ehrte ihre Sportler

Auf Einladung der Gemeinde Breitengüßbach fand sich am 25. Oktober eine stattliche Anzahl an Sportlern, Preisträgern und Funktionären in den Frankenstuben ein. Erste Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder, Zweiter Bürgermeister Hubert Dorsch und Dritter Bürgermeister Alexander Porst sowie die anwesenden Gemeinderäte freuten sich, an 15 Mannschaften, 14 Einzelsportler und drei Funktionäre Auszeichnungen vergeben zu können.

Vom „Problemfall“ zum Preisträger

Im Hallstadter Rathaus herrscht ein Kommen und Gehen. So kamen auch einige Bürger im Foyer vorbei, als Bürgermeister Thomas Söder die Ehrentafel für das Rathaus überreicht bekam. Denn Hallstadt hat jüngst nämlich den Bayerischen Denkmalpflegepreis in der Kategorie „Öffentliche Bauwerke“ verliehen bekommen. Mit diesem Preis ehrten die Bayerische Ingenieurekammer-Bau und das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege insgesamt sechs Bauwerke, bei denen herausragende Ingenieursleistungen erbracht wurden.

Staatsmedaille für Baunacherin

In der vergangenen Woche wurde Leyla Wolf aus Baunach durch Staatsministerin Kerstin Schreyer in der Residenz München die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste verliehen. In ihrer Laudation führte die Staatsministerin aus, dass sich Wolf mit großer Leidenschaft seit vielen Jahren für die Integration von Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund einsetzt.

1. FC 1911 Baunach erhält Sportplakette des Bundespräsidenten

Innen- und Sportminister Joachim Herrmann überreichte im Cuvilliés-Theater der Residenz München die Sportplakette des Bundespräsidenten an 14 bayerische Sport- und Schützenvereine. Als einziger Sportverein Oberfrankens nahm eine Delegation des 1. FC Baunach mit Vorsitzenden Volker Dumsky, stellvertretenden Vorsitzenden Tobias Roppelt, Ehrenvorstand Helmut Knoblach sowie 1. Bürgermeister Ekkehard Hojer die Auszeichnung entgegen.