Hohes Maß an Koordination nötig

Zur Abnahme der diesjährigen Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ in  Hallstadt traten insgesamt 28 Feuerwehrdienstleistende in vier Gruppen auf dem Gelände der Feuerwehr Hallstadt an. Wie auch beim letzten Mal waren hierbei Teilnehmer/innen aus beiden Wehren, Hallstadt und Dörfleins, vertreten. Unter den Augen der Schiedsrichter des Landkreises Bamberg wurde die Leistungsprüfung von allen Teilnehmern mit sehr gutem Erfolg bestanden.

Der Ablauf der Prüfung orientiert sich realitätsnah an den Standardabläufen, welche bei einer Personenrettung aus einem verunfallten Fahrzeug auch im wirklichen Einsatz angewendet werden. Neben Patientenbetreuung, der Einrichtung einer Materialbereitstellung und dem Einsatz von Schneid- und Spreizgerät werden hierbei auch das Absichern einer Einsatzstelle sowie die Sicherstellung des Brandschutzes während eines Verkehrsunfalls, unter Zeitdruck,  simuliert. Dabei sind ein hohes Maß an Koordination und reibungslose Abläufe erforderlich.

Kommandant Stephan Groh freute sich über die rege Beteiligung und bedankte sich bei den Prüflingen sowie den Ausbildern für die investierte Freizeit. Die verdiente Höchststufe „Gold-Rot“ wurde von Stephan Schmuck, Johannes Hanauer, Harald Kohmann und Andreas Troschke abgelegt.

Leistungsprüfung FFW Hallstadt 2015
Auf dem Bild von links: Johannes Hanauer, Andreas Troschke, Harald Kohmann, Stephan Schmuck

Christian Schrey

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.