Polizeibericht 10. Februar 2020

Veröffentlicht am 10. Februar 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Gegen Pfosten geprallt

HALLSTADT. Offensichtlich zu schnell war am Sonntagabend ein 19-jähriger Autofahrer in das Parkhaus Market eingefahren und hatte deshalb seinen Pkw nicht mehr unter Kontrolle. Trotz eines Bremsversuches prallte das Auto gegen einen Pfosten. Der entstandene Unfallschaden wird insgesamt auf etwa 4.500 Euro geschätzt. Ein Abschleppunternehmen musste den nicht mehr fahrbereiten Peugeot abholen.

Fahrertüre verkratzt

HALLSTADT. Die Fahrertüre eines Pkw, Ford Tourneo Custom, verkratzte ein Unbekannter zwischen Donnerstagabend, 23 Uhr, und Freitagmittag, 12.30 Uhr, so dass ein Schaden von ca. 800 Euro entstand. Der Pkw stand zur Tatzeit in der Michelinstraße. Wem sind an dem schwarzen Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Rechts vor links missachtet

BREITENGÜSSBACH. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 3.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagmittag ereignete. An der Kreuzung Klingenstraße/Am Klingen missachtete eine 34-jährige Autofahrerin die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw. Beim Zusammenstoß erlitt die 34-jährige Opel-Fahrerin leichte Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige
Karin Eminger

Dreimal Totalschaden

SCHESSLITZ. Von der Rettungsdienstwache musste am Sonntagmittag ein BRK-Fahrzeug, BMW, ohne Blaulicht und Martinshorn zu einem Einsatz ausrücken. Auf dem Parkplatz des Krankenhauses in Richtung der Ortsstraße „Oberend“ übersah die 55-jährige Rettungssanitäterin den von links kommenden Pkw eines 59-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw, Opel Astra, etwa 10 Meter versetzt und prallte noch gegen einen geparkten Pkw, Mercedes. Die 55-jährige Rettungssanitäterin erlitt leichte Verletzungen. An allen drei Unfallfahrzeugen entstand jeweils Totalschaden, so dass der insgesamt entstandene Blechschaden mit etwa 82.000 Euro beziffert wird.

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

HERRNSDORF. Mit dem Rettungsdienst mussten am Sonntagnachmittag zwei leicht verletzte Autofahrerinnen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beim Linksabbiegen von der Zentbechhofener Straße nach links auf die Staatsstraße übersah eine 22-jährige Opel-Fahrerin den bevorrechtigten Pkw einer 27-Jährigen und prallte mit dem BMW zusammen. Die stark beschädigten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Blechschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 30.000 Euro.

Nach Anstoß geflüchtet

HIRSCHAID. Eine böse Überraschung erlebte am Freitagabend eine Autofahrerin. Als sie zu ihrem in der Heinrichstraße geparkten Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass der hintere linke Kotflügel ihres Pkw, Ford Kuga, beschädigt war. Offensichtlich fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer dagegen und richtete einen Schaden von ca. 1.500 Euro an. Ohne seine Personalien zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Polizei sucht Unfallzeugen

BURGEBRACH. Zu einer Unfallflucht, die sich bereits am Freitag, 3. Januar, zwischen 22.00 und 23.00 Uhr in der Treppendorfer Straße ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land noch nach weiteren Zeugen. Offensichtlich beobachteten mehrere Jugendliche, die sich in der Nähe aufhielten, das Unfallgeschehen, bei dem ein roter Pkw, Renault Twingo, eine Mauer anfuhr und beschädigte. Die Jugendlichen werden gebeten, sich als Unfallzeugen bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".