Strommast umgestürzt – Gerach ohne Strom

Veröffentlicht am 10. Februar 2020 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Die Bürgerinnen und Bürger in Gerach sind derzeit komplett ohne Stromversorgung. Grund hierfür ist ein umgestürzter Strommast. Der Energieversorger ist vor Ort. Eine Aussage, bis wann der Schaden behoben ist, ist derzeit noch nicht möglich. Der Mobilfunk funktioniert derzeit noch.

Die Feuerwehr Gerach hat in der Laimbachtalhalle in Gerach eine Anlaufstelle eingerichtet.

In Gerach wird zurzeit für die Sicherung der Wasserversorgung an einer Lösung mit Notstrom gearbeitet. Gemeinderat Ralf Gröger schreibt dazu bei Facebook: „Achtung an alle Bewohner von Gerach: Der Stromausfall wird noch länger dauern. Wir hoffen, dass der Strom heute wieder läuft. Im Moment versuchen wir, für die Wasserversorgung einen Notstrom zu schaffen. Damit sollte die Zeit überbrückt werden können. Aber zur Vorsicht bitte den Wasserverbrauch drosseln. Danke!“

Anzeige
Josef Martin

Information für unsere Leser: Das Problem konnte am Abend des 10. Februar beseitig werden – auch dank des großen Engagements der lokalen Rettungs- und Hilfskräfte.


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".