Polizeibericht 13. Dezember 2019

Pkw-Fahrer mit Alkohol

HALLSTADT. Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag stellten Polizeibeamte bei einem 57-jähriger BMW-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von 1,08 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Eine Bußgeldanzeige, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot sind die Folge.

 

Kradfahrer gestürzt

BURGEBRACH. In der Bamberger Straße stürzte Donnerstagmittag ein 19-Jähriger mit seinem Krad und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Vorfahrt missachtet

MEMMELSDORF. Beim Abbiegen nach links von der Josef-Fösel-Straße auf die Staatsstraße 2190 übersah Donnerstagabend eine 79-jährige VW-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte 58-jährige Renault-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Gegen Fahrertüre gefahren

HIRSCHAID. In einer Haltebucht der Bamberger Straße parkte am Donnerstag, gegen 11.10 Uhr, eine 47-Jährige ihren Kleintransporter. Beim Aussteigen öffnete die Fahrerin die Fahrertüre vorsichtig, um den fließenden Verkehr zu beobachten. Dabei stieß ein vorbeifahrender unbekannter Lkw-Fahrer gegen die Fahrertüre und zerstörte diese komplett. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Geparkten Pkw beschädigt

MEMMELSDORF. Gegen die linke Vorderseite eines in der Ringstraße geparkten schwarzen Pkw Daimler/Benz stieß in der Nacht zum Sonntag ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenmeldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.