Polizeibericht 14.-18. Februar 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

BAUNACH: Unbekannte Täter beschädigten am Bike-Park in der Zeit von August 2023 bis Februar 20024 die Verkleidung einer Jagdkanzel und brannten ein Loch in den Holzboden. Zudem hinterließen die Unbekannten eine Menge Partymüll. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt.

BREITENGÜSSBACH. Ohne zu bezahlen verließ am Dienstagabend ein 20-Jähriger einen Supermarkt im Gewerbepark. Nachdem er vom Filialleiter angesprochen und ins Büro gebeten wurde, ließ er den Einkaufswagen im Außenbereich stehen und rannte weg, woraufhin der Filialleiter die Verfolgung aufnahm. Die verständigten Polizeibeamten konnten den flüchtigen Ladendieb am Industriering widerstandslos festnehmen und zur weiteren Sachbearbeitung in die Dienststelle verbringen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 146 Euro.

HALLSTADT: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein schwarz/oranges Pedelec entwendet, welches versperrt auf dem Parkplatz einer Disco in der Michelinstraße abgestellt war. Das Fahrrad hatte einen Wert von ca. 3000 Euro.

HALLSTADT. Mit einem großen Reisekoffer hielten sich am Donnerstagabend, 18.15 Uhr, eine Frau sowie ein Mann in einem Bekleidungs-Geschäft im MARKET auf. Beide befüllten unbehelligt den Koffer überwiegend mit Kinderkleidung und Herrenoberbekleidung im Wert von knapp 3.100 Euro. Dabei wurden sie beobachtet. Als das Diebes-Pärchen den Laden mit dem vollgepackten Koffer verlassen wollte, wurden sie durch Personal angesprochen. Daraufhin flüchtete die blonde Frau, die eine silberfarbene Jacke trug, sowie der dunkelhaarige schlanke Mann in unbekannte Richtung. Den Koffer mit Diebesgut ließen sie zurück.

HALLSTADT. Aufmerksames Personal eines Drogeriemarktes in der Michelinstraße beobachteten am Mittwochabend einen Kunden, der ein Parfüm im Wert von knapp 160 Euro in seine mitgeführte Tasche steckte. Nachdem der Mann angesprochen wurde, warf er das Parfüm zurück ins Regal. Er wurde an die zwischenzeitlich verständigte Polizei übergeben. Der 28-Jährige, der keinen Wohnsitz in Deutschland besitzt, wird zur Anzeige gebracht. 

HALLSTADT. In der Zeit von Montag, 14.00 Uhr, bis Dienstag, 14.00 Uhr, hat ein Unbekannter in der Bachgasse den rechten Außenspiegel eines parkenden Pkw, Daimler-Benz/A-Klasse, abgetreten. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Betrunkener Brummifahrer überholt in der Baustelle trotz eingeengter Fahrbahn und verursacht Unfall

Hallstadt.     Am Dienstagabend fuhr die 42-jährige Fahrerin eines Seat auf der A70 durch die Baustelle Hallstadt auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bayreuth. Sie traute ihren Augen kaum, als sie dabei plötzlich trotz der eingeengten Fahrstreifen von einem Sattelzug!!! links überholt wurde. Die in der Baustelle zulässige Geschwindigkeit war dem Brummifahrer wohl zu langsam gewesen. Prompt kam es dabei zu einer seitlichen Berührung des Seat mit der Sattelzugmaschine. Beide Beteiligten verließen bei Bamberg die Autobahn und die Geschädigte verständigte die Polizei. Bei der Unfallaufnahme rollten den Beamten ebenfalls die Augen, da der 44-jährige Brummifahrer sogleich einen deutlich angetrunkenen Eindruck machte. Ein freiwilliger Alkotest zeigte einen Alkoholpegel von knapp 1,6 Promille in der Atemluft. Diese starke Alkoholisierung erklärt sicherlich den kopfschüttelnden Unfallhergang, entschuldigt ihn allerdings nicht. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der ausländische Führerschein zum Eintrag eines Sperrvermerkes für die EU sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ist bereits eingeleitet. Die Halterfirma musste einen Ersatzfahrer schicken, da der Unfallverursacher in der EU für längere Zeit nicht mehr am Lenkrad sitzen darf.

RATTELSDORF: In der Zeit vom Anfang Januar bis Anfang Februar wurden durch unbekannte Täter mehrere Kletterseile vom Waldspielplatz des Kindergartens durchgeschnitten. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

RECKENDORF. Schaden von ca. 2.500 Euro hinterließ ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, nachdem die Mauer eines Anwesens in der Ortsstraße „Anger“ angefahren wurde. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern und die Polizei zu verständigen, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht, die sich zwischen 25. und 29. Januar ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

SCHLÜSSELFELD: Unbekannte Täter brachen am Samstag, gegen 02.13 Uhr, über ein Fenster in eine Firma in der Debersdorfer Straße ein. Aufgrund einer Alarmauslösung ergriffen sie jedoch die Flucht. Der Sachschaden am Fenster beläuft sich auf ca. 250 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

WALSDORF: Ein unbekannter Täter brach in der Nacht von Freitag auf Samstag den Tankdeckel von einem VW Taigo auf, der im Hofraum eines Anwesens in der Straße „Haichera“ geparkt war. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von mehrere hundert Euro. Täterhinweise werden erbeten. 

HIRSCHAID. Von der Alleestraße kommend bog am Donnerstagvormittag ein 71-jähriger Autofahrer nach links in die Luitpoldstraße ab und missachtete dabei das für ihn geltende Stop-Schild. Infolgedessen kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw eines 46-Jährigen. Insgesamt entstand ein Unfallschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

BISCHBERG. Nicht mehr fahrbereit war ein Pkw, BMW, nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmittag ereignete und musste deshalb abgeschleppt werden. Von der B 26 kommend wollte ein 45-jähriger Opel-Fahrer nach links in Richtung Gaustadt abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw, BMW, eines 55-Jährigen. Beide Fahrzeugführer blieben beim Zusammenprall unverletzt. Der entstandene Blechschaden wird insgesamt auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

OBERHAID. Zwei Fensterscheiben einer Scheune in der Steiggasse beschädigten Unbekannte und richteten dabei einen Schaden von etwa 200 Euro an. Die Beschädigung ereignete sich zwischen Samstag- und Sonntagmittag. Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

STEGAURACH. Gewaltsam brachen Unbekannte am Mittwoch, zwischen Mitternacht und 08.30 Uhr, ein Nebenraum-Fenster einer Gaststätte in der Hartlandener Straße auf. So gelangte der Eindringling in die Räumlichkeiten und entwendete Lebensmittel und Alkohol im Wert von etwa 500 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

GUNDELSHEIM. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Mittwochnachmittag ereignete, werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, gesucht. Gegen 15.15 Uhr überholte der Fahrer eines roten Geländewagens auf der Kreisstraße von Hallstadt in Richtung Gundelsheim einen vorausfahrenden blauen Pkw, VW Golf. Während des Überholvorgangs kollidierte der rechte Außenspiegel des Geländewagens mit dem Außenspiegel des VW Golf, der dabei zu Bruch ging (Schaden etwa 500 Euro). Der Schadensverursacher flüchtete. Auch am Geländewagen dürfte der rechte Außenspiegel Beschädigungen aufweisen.

SCHESSLITZ. Gegen die Grundstücksmauer eines Anwesens in der Von-Brunn-Straße stieß am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, der Fahrer eines Lkw. Obwohl dabei ein Schaden von etwa 500 Euro entstand, entfernte sich der Fahrzeugführer, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Der Lkw trug eine grüne Aufschrift „HSL“. Hinweise zur Klärung der Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

TIEFENELLERN. Vor einer politischen Aschermittwochsveranstaltung der Partei „Die Grünen“ in einer Brauerei in Tiefenellern trafen sich etwa 150-200 Landwirte mit 53 Traktoren. Einzelne Vertreter der Grünen, unter anderem Frau MdB Lisa Badum gingen in den offenen Dialog mit der Menschenmenge und diskutierten über viele Agrarthemen der aktuellen Bundespolitik. Die Stimmung war friedlich und störungsfrei, sodass ein Einschreiten der Polizei nicht notwendig war.

BUTTENHEIM. Beim Faschingsumzug am Dienstagnachmittag schoss, von einem Umzugswagen aus, ein 24-Jähriger mit einer selbst gebauten Konfettikanone auf einen vorbeifahrenden Umzugswagen. Dabei wurde die Seitenscheibe des Zugfahrzeuges, eines Traktors, zerstört. Durch die herumfliegenden Glassplitter wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

BUTTENHEIM. Nach dem Faschingsumzug ist um 17:35 Uhr eine 20-Jährige Frau vom Dach eines schwarzen Busses heruntergefallen, welcher zuvor am Umzug teilgenommen hatte. Hierdurch wurde sie schwer verletzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 zu melden.

BISCHBERG. Am Montag, ca. 19.00 Uhr, bewarf ein Unbekannter in der Weipelsdorfer Straße eine Hauswand mit mehreren Eiern. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Einbrecher stehlen Kupferwalzen

SCHLÜSSELFELD. Freitagnacht stahlen Unbekannte mehrere Kupferwalzen aus einem Firmengebäude. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht nach Zeugen. In der Nacht zum Samstag, gegen 2 Uhr, brachen Unbekannte in ein Firmengebäude in der Debersdorfer Straße ein. Aus diesem stahlen sie mehrere Kupferwalzen im Wert eines mittleren fünfstelligen Betrages. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Die Täter müssen zum Abtransport der Walzen ein größeres Fahrzeug oder einen Transporter verwendet haben. Wer zur Tatzeit verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Debersdorfer Straße bemerkt hat, meldet sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg.

Viel zu schnell unterwegs

Gundelsheim. Einer zivilen Streife, welche mit einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage ausgerüstet war, fiel am Freitagmorgen ein Pkw auf der A 70 in Fahrtrichtung Bamberg kurz vor dem Autobahnkreuz auf, weil dieser mit hoher Geschwindigkeit in den 100 km/h Bereich einfuhr. Eine Messung ergab schließlich eine Geschwindigkeit von 154 km/h. Der PKW-Fahrer konnte im Anschluss angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Ein saftiges Bußgeld, Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot sind die Folgen seiner Raserei.

Anhänger überladen

Bamberg. Am Freitagmittag fiel einer Streife ein Gespann auf der A 70 auf, da der Anhänger offensichtlich schwer beladen war. Bei einer anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass eine Überladung von über 14% vorlag. Aufgrund weiterer Mängel am Zugfahrzeug wurde schließlich eine Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Bereich erhoben. Eine Weiterfahrt war erst wieder möglich, nachdem alle Mängel und die Überladung des Anhängers beseitigt worden waren.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.