Polizeibericht 15. Juni 2020

Veröffentlicht am 15. Juni 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fahrrad aus Lagerhalle entwendet

HALLSTADT. Aus einer Lagerhalle in der Ortsstraße „An der Marktscheune“ entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Dienstag bis Freitag ein versperrt abgestelltes blaues Mountainbike der Marke Jung im Wert von 205 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Fahrrades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Gartenzaun und Pkw beschädigt

REICHMANNSDORF. Über den Gartenzaun vor einem Anwesen in der Ortsstraße „Brennender Stock“ kletterte in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagvormittag ein Unbekannter und beschädigte dabei den Zaun. Einen auf dem Grundstück abgestellten Pkw VW-Polo beschädigte der Eindringling mit Steinen und einem Brechwerkzeug. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Styroporplatten von Hauswand gerissen

WEICHENDORF. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag rissen unbekannte Täter von einem Wohnhaus in der Ortsstraße „Zur Mühle“ mehrere Styroporplatten von der Hauswand. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 400 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen am Wohnhaus aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Unter Alkoholeinfluss von Fahrbahn abgekommen

SCHLÜSSELFELD. Auf der Kreisstraße BA 2 geriet Sonntagnachmittag ein 31-Jähriger mit seinem Pkw Audi im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Graben zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab ein Ergebnis von 2,56 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Am Fahrzeug und am Straßengraben entstand geringer Sachschaden.

Mann misshandelt Ehefrau – Untersuchungshaft

SCHLÜSSELFELD. Erhebliche Verletzungen fügte am Freitagabend ein 33-Jähriger seiner Ehefrau in einer Wohnung in Schlüsselfeld zu. Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg sitzt der Mann inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Die verletzte 34-Jährige wandte sich gegen 21.15 Uhr an ein Hotel in der Nähe und bat um Hilfe. Angestellte verständigten daraufhin die Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen griff der Tatverdächtige die Frau am Abend an, schlug auf sie ein und trat ihr, als sie am Boden lag, gegen Körper und Kopf. Nachdem ein Notarzt die 34-Jährige erstversorgt hatte, brachte sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Polizisten nahmen den stark alkoholisierten Ehemann in der Wohnung fest. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Bamberg übernahmen die Ermittlungen und führten entsprechende Spurensicherungsmaßnahmen durch. Am Samstagnachmittag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Beschuldigten. Er befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".