Polizeibericht 10. Juni 2020

Veröffentlicht am 10. Juni 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Einbruch in zwei Gartenlauben

HALLSTADT. In der Nacht zum Dienstag schlugen unbekannte Täter bei zwei Gartenlauben die Fensterscheiben ein und gelangten so in den Innenraum. Entwendet wurde bei beiden Einbrüchen nichts. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Drogeneinwirkung fiel auf

A 73 / Kemmern Bei der Kontrolle eines 22-jährigen PKW-Fahrers fielen am Dienstagvormittag Schleierfahndern der Verkehrspolizei drogentypische Anzeichen im Verhalten des Mannes auf. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Auf die Untersagung der Weiterfahrt und die Blutentnahme folgen nun eine Anzeige wegen Drogenbesitzes sowie Bußgeld, Punkte und Fahrverbot.

Anzeige
1. FC Baunach

Beifahrerseite von Pkw verkratzt

VIERETH. Die Beifahrerseite eines in der Weiherer Straße geparkten roten Pkw Opel-Astra verkratzten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310.

Gegen Schutzplanken gefahren und geflüchtet

FRENSDORF. Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß in der Zeit von Samstagnacht bis Dienstagfrüh gegen fünf Schutzplankenfelder auf der Kreisstraße BA 29, auf der Strecke von Frensdorf in Richtung Reundorf. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.250 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Bei Regen zu schnell unterwegs

A 70 / Oberhaid    Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam am Dienstagsabend der 29-jährige Fahrer eines Nissan/Infinity auf regennasser Fahrbahn auf der A70, Höhe Oberhaid, in Fahrtrichtung Schweinfurt ins Schleudern und prallte mehrmals in die Außenschutzplanke. Das total beschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Pkw und den Schutzplanken summiert sich auf rund 45.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".