Polizeibericht 15. September 2020

Veröffentlicht am 15. September 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Holzstämme in Vollbrand

ZAPFENDORF. Ein Vollbrand eines Holzlagerplatzes im Ortsteil Kirchletten beschäftigte am Montagabend zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen und sucht Zeugen. Gegen 21.30 Uhr ging der Notruf über den Brand des Holzlagerplatzes am Waldrand von Kirchletten, einem Ortsteil von Zapfendorf, ein. Die Feuerwehren des Landkreises rückten an und ließen das auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmeter große Feuer kontrolliert abbrennen. Den Einsatzkräften gelang es dabei ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Waldgebiet zu verhindern. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Zeugen, die am Montagabend am Waldrand von Kirchletten verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Anzeige
Karin Eminger

Briefkasten von der Hauswand gerissen

ASCHBACH. Mit Gewalt rissen Unbekannte einen bronzefarbenen Metall-Briefkasten, der die Form einer alten Lederschultasche hat, von der Hauswand eines Anwesens in der Hauptstraße und ließen diesen mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Samstagabend, 23 Uhr, und Sonntagmittag. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Pedelec-Fahrer lebensgefährlich verletzt

WALSDORF. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Montagvormittag ein 84-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall. Ungebremst fuhr der Senior aus einem Flurbereinigungsweg auf die Tütschengereuther Straße ein und prallte dort mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw eines 60-Jährigen zusammen. Der Autofahrer erfasste den Radfahrer frontal. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße 35 vorübergehend voll gesperrt – die Freiwillige Feuerwehr übernahm die Verkehrslenkung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle bestellt. Der insgesamt entstandene Unfallschaden wird auf knapp 6.000 Euro geschätzt.

Zusammenstoß mit Verletzten

SASSANFAHRT. Zwischen den Ortsteilen Sassanfahrt und Juliushof kam es am Montagnachmittag an der dortigen Kreuzung zu einem schweren Verkehrsunfall. Unter Missachtung des STOP-Schildes überquerte eine 31-jährige Ford-Fahrerin die Kreuzung und prallte mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, Renault Captur, einer 77-jährigen Frau zusammen. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte der Ford noch gegen einen Lkw Kleintransporter. Die Renault-Fahrerin überfuhr nach dem Zusammenprall eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei zwei Verkehrszeichen. Mit dem Rettungsdienst mussten die schwer verletzte Unfallverursacherin sowie die leicht verletzte Seniorin ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Der insgesamt entstandene Unfallschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. An der Unfallstelle unterstützten die Feuerwehren Hirschaid und Sassanfahrt sowie der Kreisbauhof.

Feuerwehren mussten zu Waldbrand ausrücken

UNTERSTEINACH. Die Feuerwehren aus Burgebrach, Ebrach, Burgwindheim und Schlüsselfeld mussten am Montagnachmittag mit ca. 40 Mann ausrücken, um eine brennende, ca. 500 qm große Fläche im Wald zwischen Untersteinach und Mittelsteinach zu löschen. Die Brandursache ist bislang unklar.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".